Trade Relations after Brexit

 
 
Nomos (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 12. August 2019
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 415 Seiten
978-3-8487-5133-4 (ISBN)
 

Der Austritt Großbritanniens aus der EU stellt die erste Rückabwicklung europäischer Integration dar. Er wird spürbare Auswirkungen auf die gemeinsamen Handelsbeziehungen haben. Dieser Sammelband führt Beiträge aus der Wirtschafts- und Rechtswissenschaft zusammen, die die entscheidenden Herausforderungen des Brexit benennen. Dabei betrachten die Beiträge nicht nur das Austrittsabkommen, sondern werfen darüber hinausgehend einen Blick auf die künftigen Handelsbeziehungen zwischen Großbritannien und der EU.

Die Autoren dieses Bandes sind davon überzeugt, dass die künftigen Beziehungen zwischen der EU und Großbritannien ein größtmögliches Maß an wirtschaftlichen Freiheiten zum Wohle beider Seiten ermöglichen sollen. Dabei müssen jedoch die politischen Grenzen berücksichtigt werden, die für Großbritannien daraus folgen, dass die britische Regierung die Hauptziele der erfolgreichen Brexit-Kampagne umsetzen und zugleich verhindern muss, dass der nordirische Friedensprozess destabilisiert wird. Die EU will ihrerseits verhindern, dass durch den Brexit Anreize für eine Destabilisierung der europäischen Integration entstehen könnten. Vor diesem Hintergrund entwickeln die Beiträge Lösungen, die als verlässliches Modell für den Verhandlungsprozess dienen können.

gebunden
1. Auflage 2019
  • Englisch
  • Baden-Baden
  • |
  • Deutschland
  • Fadenheftung
  • |
  • Gewebe-Einband
  • Höhe: 228 mm
  • |
  • Breite: 161 mm
  • |
  • Dicke: 28 mm
  • 684 gr
978-3-8487-5133-4 (9783848751334)
weitere Ausgaben werden ermittelt
BISAC Classifikation

Sofort lieferbar

98,00 €
inkl. 5% MwSt.
in den Warenkorb