Kultur in Stücken

Barthes, Brecht, Artaud
 
 
transcript Verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erscheint ca. im August 2020
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 280 Seiten
978-3-8376-5360-1 (ISBN)
 
Die Erschütterungen neuzeitlicher Gewissheitsordnungen haben das menschliche Selbst- und Weltverständnis in eine tiefe Krise gestürzt. Darauf antworten Bertolt Brecht und Antonin Artaud wie auch ihr Rezipient Roland Barthes mit einem Theater des Nichtverstehens - sowohl auf der Bühne wie auch im Text. Dieses Theater zeigt, dass Kultur in erster Linie ein ästhetisches System und daher immer ein riskanter Prozess ist. Melanie Reichert überführt die drei bisher vor allem literatur- und kunstwissenschaftlich gelesenen Autoren in einen kulturphilosophischen Diskurs. Dabei deckt sie verborgene Synergien zwischen ihnen auf und macht diese für gegenwärtige kulturkritische Fragestellungen fruchtbar.
  • Deutsch
  • Bielefeld
  • |
  • Deutschland
transcript
  • Für Beruf und Forschung
Klebebindung
  • Höhe: 22.5 cm
  • |
  • Breite: 14.8 cm
  • 438 gr
978-3-8376-5360-1 (9783837653601)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Melanie Reichert, geb. 1982, ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Philosophischen Seminar der Universität Kiel. Sie ist Lehrbeauftragte an der Muthesius Kunsthochschule Kiel und arbeitet in Projekten an der Schnittstelle von Philosophie und Kunst. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Kulturphilosophie, Ästhetik und Epistemologie sowie Formen von Kritik und Subversion.

Noch nicht erschienen

ca. 40,00 €
inkl. 7% MwSt.
Vorbestellen