Kultur- und Sozialklingonologie

Ein ethnographischer Streifzug durch das Star-Trek-Universum
 
 
Waxmann (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen im Juli 2020
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 240 Seiten
978-3-8309-4225-2 (ISBN)
 
ghotpu' Sovnejqang, qaStaHvIS yIlaD De' vIHtaHbogh pujbe' tlhIngan nugh tu' SoH. "Wissenssuchender Mensch, in diesem Buch findest Du Informationen über die ruhmreiche klingonische Gesellschaft." Die Klingonen sind eine kriegerische Kultur, die Mitte der 1960er Jahre für die Science-Fiction-Serie Star Trek kreiert wurde und mittlerweile weit über das Star-Trek-Universum hinaus bekannt ist. Sie besitzen eine vollständige Sprache, die international anerkannt ist, und eine reichhaltige Kultur mit einer einzigartigen Geschichte. Sie pflegen ihre eigenen Rituale, tragen klingonische Kleidung und Waffen, verehren den göttlichen Kahless, haben ein eigenes Rechtssystem und einen strengen moralischen Kompass, der Ehre und Stärke in den Mittelpunkt ihrer Gesellschaft stellt. Die Erforschung dieser außergewöhnlichen Kultur steht im Zentrum des Buchs. Erstmals werden die Klingonen aus kultur-, aber auch aus psychotherapiewissenschaftlicher Perspektive in diesem Umfang untersucht und ihre Besonderheiten dargestellt.
  • Deutsch
  • Deutschland
  • Neue Ausgabe
  • Höhe: 238 mm
  • |
  • Breite: 173 mm
  • |
  • Dicke: 17 mm
  • 455 gr
978-3-8309-4225-2 (9783830942252)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Paolo Raile studierte Psychotherapiewissenschaft, Soziale Arbeit und Europäische Ethnologie. Er arbeitet als Sozialarbeiter und Psychotherapeut in freier Praxis, leitet zwei Unternehmen im psychosozialen Bereich und ist Universitätsassistent an der Sigmund-Freud-Privatuniversität in Wien.

Sofort lieferbar

29,90 €
inkl. 5% MwSt.
in den Warenkorb