Gesammelte Schriften

Politik und Gesellschaft im Kaiserreich
 
 
Mohr Siebeck (Verlag)
1. Auflage | erschienen im Mai 2007
 
Buch | Hardcover | X, 812 Seiten
978-3-16-149016-3 (ISBN)
 
Dieser Band umfasst die politischen Schriften von Hugo Preuß aus der Zeit von 1885 bis zum Ende des Ersten Weltkrieges. Bismarck hatte einen Teil der liberalen Forderungen verwirklicht, indem er die Einheit Deutschlands herstellte. Aber zugleich hatte er die Kraft der liberalen Bewegung gebrochen. In dieser Krise des Liberalismus wollte Preuß eine Brücke zur demokratischen Arbeiterbewegung schlagen, wie das in England die Fabian Society und in Frankreich Jean Jaurès und die Radikalsozialisten zu Wege gebracht hatten. Erst als das Kaiserreich in der militärischen Niederlage zusammenbrach, konnte er versuchen, seine Reformkonzepte, die sich bisher auf die Berliner Kommunalpolitik beschränkt hatten, zu verwirklichen.
Gesammelte Schriften | 1
1., Aufl.
Deutsch
Deutschland
Staats- und Rechtstheoretiker, Politologen, Historiker, Soziologen, entsprechende Institute und Bibliotheken.
geheftet | Gewebe-Einband
mit 1 Kunstdruckbl. | mit 1 Kunstdruckbl.
1227 gr
978-3-16-149016-3 (9783161490163)
3161490169 (3161490169)
Hugo Preuß (1860-1925):

1918 Staatssekretär des Innern, Entwurf der Weimarer Reichsverfassung; 1919 erster Reichsinnenminister, Rücktritt mit dem Kabinett Scheidemann wegen der Bedingungen des Versailler Friedensvertrages; 1920 Abgeordneter des Preußischen Landtags für die DDP.

Detlef Lehnert ist apl. Professor für Politikwissenschaft an der FU Berlin.

Christoph Müller ist em. o. Professor für Staatsrecht und Politik am Fachbereich Rechtswissenschaft der FU Berlin.

Sofort lieferbar

89,00 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb

Abholung vor Ort? Sehr gerne!