Tuareg Elementary Course (Tahaggart)

 
 
Köppe, R (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 2. März 2010
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 220 Seiten
978-3-89645-929-9 (ISBN)
 
Das vorliegende Lehrbuch dient als Einführung in den Tuareg-Dialekt der Ahaggar- oder Hoggar-Region Algeriens, auch gesprochen in den angrenzenden Azzar- und Ahnat-Regionen. Diese Varietät wird von etwa 43.000 Tuareg-Sprechern verwendet, außerdem von etwa 10.000 Menschen jenseits der libyschen Grenze. Es handelt sich also, im Vergleich mit den Tuareg-Sprecherzahlen des Niger (etwa 1 Mio. Sprecher) oder Mali (etwa 500.000 Sprecher) um einen "kleinen" Dialekt. Dennoch hat dieser für die Forschung eine große Bedeutung, da er im Mittelpunkt einiger der frühesten und besten Studien über die Sprache und -Kultur der Tuareg stand. Als besonders bedeutend werden hier das vierbändige Wörterbuch sowie weitere Texte von Charles de Foucauld aus dem frühen 20. Jahrhundert angesehen, die noch immer eine wichtige Informationsquelle für heutige Wissenschaftler darstellen.

Die Tuareg besitzen ein eigenes Alphabet, das Tifinagh (auch Tifinar). Es entwickelte sich aus der altlibyschen Schrift, deren Verwendung sich auf Grabinschriften beschränkte. Einige der Buchstaben lassen sich bis 150 v. Chr. zurückdatieren, beispielsweise die bedeutenden Grabinschriften des numidischen Königs Massinissa in Dougga (Nordwest-Tunesien). Im Tifinagh werden lediglich die Konsonanten notiert (sowie ein Punkt für das finale a und in einigen Fällen ein finales w oder y für u und i). Anders als beispielsweise im Arabischen, fallen selbst lange Vokale weg und werden Wörter traditionell nicht separiert. Dies erschwert selbst für Tuareg-Leser das Rezipieren längerer Texte enorm. Aus diesem Grund haben Wissenschaftler und Alphabetisierungsinstitutionen (Services d'Alphabétisation) ein Alphabet auf der Grundlage des lateinischen entwickelt. Im vorliegenden Werk wurde dieses Alphabet verwendet.

Sobald der Leser den Hoggar-Dialekt (tahaggart) beherrscht, wird es ihm leichtfallen, andere Tuareg-Dialekte zu erlernen, vor allem solche aus den Adrar-Bergen Malis (tadghaq) sowie der Region Timbuktu (tensart oder taneslemt), die dem tahaggart ähnlich sind.

BESPRECHUNGEN:
"With published grammars and dictionaries of all major varieties, Tuareg is an unusually well documented language in comparison to the rest of Berber and to Africa in general. However, relatively little of this documentation is in English. For Tuareg as a whole, while two reference grammars in English exist - Heath (2005) for Mali and Kossmann (2011) for the Aïr Mountains - the only other grammar course in English is Sudlow (2001), describing the southeastern Tuareg varieties of Burkina Faso.

Prasse makes far fewer concessions to the learner's need for fixed phrases and daily greetings than Sudlow, but I found Prasse's presentation of the grammar rather clearer; in particular, Prasse's practice of introducing each conjugation separately with discussion makes them much easier to learn and understand than simply presenting paradigm tables without further comment.

The southern varieties two of which Sudlow describes are spoken by far more people than the northern variety described by Prasse, so learners who simply want to be able to talk to Tuareg are likely to find Sudlow's book closer to the varieties spoken by their interlocutors. For northern Tuareg, however, this is the first linguistic reference in English.

For beginners, this book makes an excellent introduction to Berber grammar; experts will appreciate the very clear overview it offers of Tahaggart Tuareg, and may well find that it helps clarify their understanding of the Berber verbal system."
(Lameen Souag in "Afrikanistik-und-Ägyptologie-online", http://www.afrikanistik-aegyptologie-online.de/archiv/2011/3167)

"The Tuareg Elementary Course is the first publication which aims at application of the linguistic knowledge of this language in practical use. [...] Even though the course is not really enough to learn how to speak Tuareg, it is a good starting point for exploring the language. Especially it is considered to be essential for studying the works of Charles de Foucauld. The book can be used as a manual for learning conjugation of Tuareg and a means to understand basic rules of its grammar."
(Marta Jackowska Uwadizu in "Studies of the Department of African Languages and Cultures" 46/2012, 128-129)
  • Englisch
  • Köln
  • |
  • Deutschland
  • Für Beruf und Forschung
  • |
  • Für höhere Schule und Studium
  • |
  • Berberologen / Orientalisten, Afrikanisten / Linguisten
  • Pappband
  • |
  • laminiert
  • |
  • mit Silbentrennungen
zahlreiche Tabellen und Übersichten
  • Höhe: 24 cm
  • |
  • Breite: 17 cm
  • 550 gr
978-3-89645-929-9 (9783896459299)

Versand in 5-7 Tagen

49,80 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb