Ordnung und Gewalt

Kemalismus - Faschismus - Sozialismus
 
 
De Gruyter Oldenbourg (Verlag)
1. Auflage | erschienen am 18. April 2012
 
Buch | Hardcover | 436 Seiten
978-3-486-71272-8 (ISBN)
 
Im Ersten Weltkrieg brachen die alten Ordnungen und Imperien zusammen. Aus Krise und Krieg gingen der sowjetische Sozialismus, der Kemalismus in der Türkei und der italienische Faschismus zeitgleich hervor. Die neuen Regime drückten der Geschichte des 20. Jahrhunderts ihren Stempel auf. Stefan Plaggenborg stellt sie in eine vergleichende Perspektive, rückt die Geschichte der Türkei in den Kontext der europäischen Geschichte und erläutert die historischen Ausgangslagen und Entwicklungswege, die zu unterschiedlichen Formen der Diktatur führten. Nur die Grundlagen des Kemalismus haben bis heute überlebt. Wer die Türkei verstehen möchte, muss sie in diesen Zusammenhängen begreifen.
Deutsch
Berlin/Boston | Deutschland
Für Beruf und Forschung | US School Grade: College Graduate Student
geheftet | Gewebe-Einband
Höhe: 222 mm | Breite: 161 mm | Dicke: 33 mm
688 gr
978-3-486-71272-8 (9783486712728)
3486712721 (3486712721)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Stefan Plaggenborg, geb. 1956, ist Professor für Osteuropäische Geschichte an der Ruhr-Universität Bochum.
"Neben vielem anderen liegt das Verdienst der Studie darin, die Türkei in eine vergleichende Betrachtung von Entwicklungen Europas in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts einbezogen zu haben." Dietrich Beyrau, OSTEUROPA

Sofort lieferbar

59,95 €
inkl. 7% MwSt.
Einzelpreis bis 22.02.2018
in den Warenkorb

Abholung vor Ort? Sehr gerne!