Rom: Aufstieg einer antiken Weltmacht

Lebendige römische Geschichte von der sagenhaften Gründung bis zum Attentat auf Caesar. Tischsitten, Lieblingsspeisen und die erstaunliche Haltbarkeit römischen Betons
 
 
Bassermann (Verlag)
  • erschienen am 18. Oktober 2021
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 256 Seiten
978-3-8094-4314-8 (ISBN)
 
Von der sagenhaften Gründung Roms bis zum tödlichen Attentat auf Caesar zeichnen Historiker*innen und SPIEGEL-Journalist*innen das turbulente Schicksal eines keineswegs einheitlichen Staatswesens nach. Aber auch viele andere Aspekte der römischen Republik kommen zur Sprache: der Kampf mit den Galliern, Tischsitten und Speisevorlieben, Charakterköpfe wie der alte Cato, die Entstehung der lateinischen Sprache, die Nationaldichtung nach griechischem Vorbild oder die erstaunliche Haltbarkeit römischen Betons.

Ausstattung: 23 s/w Abbildungen

  • Deutsch
  • München
  • |
  • Deutschland
23 s/w Abbildungen
  • Höhe: 215 mm
  • |
  • Breite: 139 mm
  • |
  • Dicke: 23 mm
  • 382 gr
978-3-8094-4314-8 (9783809443148)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Dietmar Pieper, geboren 1963, studierte Literaturwissenschaft und arbeitet seit 1989 beim SPIEGEL, von 2001 bis 2008 als einer der Leiter des Ressorts Deutsche Politik in Hamburg. Seitdem ist er Ressortleiter für die Heftreihen SPIEGEL GESCHICHTE und SPIEGEL WISSEN. Bei DVA hat er unter anderem die SPIEGEL-Bücher "Karl der Große" und "Die Herrschaft der Zaren" (beide 2013) herausgegeben.Johannes Saltzwedel, geboren 1962, ist seit 1991 Redakteur beim SPIEGEL. Er hat literaturgeschichtliche und bibliographische Studien veröffentlicht, unter anderem zur Goethezeit und zu Rudolf Borchardt. 2010 erschien die Essay-Sammlung "Finderglück". Er ist Herausgeber zahlreicher SPIEGEL/DVA-Bücher, darunter "Leben im Mittelalter" (2014) und "Die Bibel" (2015).

Sofort lieferbar

9,99 €
inkl. 7% MwSt.
In den Warenkorb