Monetäre Anreize in Kundenkartenprogrammen

Ein feldexperimenteller Ansatz
 
 
Springer Gabler (Verlag)
  • erschienen am 2. August 2018
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • XVI, 250 Seiten
978-3-658-23116-3 (ISBN)
 
Monetäre Anreize in Kundenbindungsprogrammen wirken sich positiv auf die Bindung von Kunden an einen Anbieter aus. Zu diesem Schluss kommt der Autor in der als Feldexperiment ausgelegten Studie mit Teilnehmern eines realen Kundenkartenprogramms in enger Zusammenarbeit mit einer bedeutenden deutschen Drogeriemarktkette. Es wurden nicht nur systematisch die Anreizhöhe und Eigenschaften des inzentivierten Produkts variiert, sondern auf der Basis einer Umfrage zu Einstellungsgrößen und des Rückgriffs auf objektive Verhaltensdaten überprüft, ob dadurch die Kundenbindung in Form von Zufriedenheit, Commitment, Involvement oder Transaktionen beeinflusst wird. In einer zusätzlichen Befragung von Laufkundschaft am Point of Sale untersucht der Autor, inwiefern sich Teilnehmer sowie Nichtteilnehmer an Kundenkartenprogrammen in ihrer Bindung an einen Anbieter unterscheiden.
1. Aufl. 2018
  • Deutsch
  • Wiesbaden
  • |
  • Deutschland
Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH
  • Broschur/Paperback
  • |
  • Klebebindung
  • 3 s/w Abbildungen, 9 farbige Abbildungen, 10 farbige Tabellen
  • |
  • 3 schwarz-weiße und 9 farbige Abbildungen, 10 farbige Tabellen, Bibliographie
  • Höhe: 210 mm
  • |
  • Breite: 148 mm
  • |
  • Dicke: 14 mm
  • 351 gr
978-3-658-23116-3 (9783658231163)
10.1007/978-3-658-23117-0
weitere Ausgaben werden ermittelt
Dr. Stefan Piel ist Experte für digitale Transformation bei einem der weltweit führenden Vermögensverwalter. Der Autor ist Referent und Moderator auf Fachkonferenzen zum Thema Digitalisierung im Finanzsektor und Big Data.
Kundenkarten als Instrument der Kundenbindung.- Erfolgswirkungen von Kundenkartenprogrammen.- Feldexperiment mit Teilnehmern eines realen Kundenkartenprogramms.- Befragung am Point of Sale.- Implikationen für Marketingforschung und -praxis.
Monetäre Anreize in Kundenbindungsprogrammen wirken sich positiv auf die Bindung von Kunden an einen Anbieter aus. Zu diesem Schluss kommt der Autor in der als Feldexperiment ausgelegten Studie mit Teilnehmern eines realen Kundenkartenprogramms in enger Zusammenarbeit mit einer bedeutenden deutschen Drogeriemarktkette. Es wurden nicht nur systematisch die Anreizhöhe und Eigenschaften des inzentivierten Produkts variiert, sondern auf der Basis einer Umfrage zu Einstellungsgrößen und des Rückgriffs auf objektive Verhaltensdaten überprüft, ob dadurch die Kundenbindung in Form von Zufriedenheit, Commitment, Involvement oder Transaktionen beeinflusst wird. In einer zusätzlichen Befragung von Laufkundschaft am Point of Sale untersucht der Autor, inwiefern sich Teilnehmer sowie Nichtteilnehmer an Kundenkartenprogrammen in ihrer Bindung an einen Anbieter unterscheiden.
Der Inhalt - Kundenkarten als Instrument der Kundenbindung

- Erfolgswirkungen von Kundenkartenprogrammen

- Feldexperiment mit Teilnehmern eines realen Kundenkartenprogramms

- Befragung am Point of Sale

- Implikationen für Marketingforschung und -praxis

Die Zielgruppen
- Lehrende und Studierende der Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Marketing

- Fach- und Führungskräfte aus Marketing und Vertrieb

Der Autor
Dr. Stefan Piel ist Experte für digitale Transformation bei einem der weltweit führenden Vermögensverwalter. Der Autor ist Referent und Moderator auf Fachkonferenzen zum Thema Digitalisierung im Finanzsektor und Big Data.

Sofort lieferbar

59,99 €
inkl. 5% MwSt.
in den Warenkorb