Die Effektivität gemischter Geschäftsführungsteams in Familienunternehmen

Eine Analyse dynamischer Teamzustände und Teamprozesse
 
 
Springer Gabler (Verlag)
  • erschienen am 19. Juni 2020
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • XVII, 267 Seiten
978-3-658-30722-6 (ISBN)
 
Die Zusammenarbeit zwischen familieninternen und familienexternen Geschäftsführern in Familienunternehmen kann durch Asymmetrien auf der Beziehungsebene belastet sein. In Anlehnung an teampsychologische Forschung untersucht Alisa Pfeiffer, welche sozialen Mechanismen auf die Effektivität dieser gemischten Geschäftsführungsteams förderlich wirken. Das zugrunde liegende theoretische Rahmengerüst bilden Input-Process-Output (IPO) -Modelle, die auf den Organisationskontext Familienunternehmen übertragen werden. Mittels eines Mixed-Method-Ansatzes können die Ergebnisse zweier Erhebungen kombiniert werden. Die Resultate weisen darauf hin, dass soziale Steuerungsmechanismen durch familieninterne Geschäftsführer sowie die Forcierung einer partnerschaftlich orientierten Beziehungsebene wesentliche Elemente der Teameffektivität bilden, ebenso wie eine konstruktive Bewältigung von Konflikten.
1. Aufl. 2020
  • Deutsch
  • Wiesbaden
  • |
  • Deutschland
Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH
  • Broschur/Paperback
  • |
  • Klebebindung
  • 23 s/w Abbildungen
  • |
  • 23 schwarz-weiße Abbildungen, Bibliographie
  • Höhe: 210 mm
  • |
  • Breite: 148 mm
  • |
  • Dicke: 15 mm
  • 376 gr
978-3-658-30722-6 (9783658307226)
10.1007/978-3-658-30723-3
weitere Ausgaben werden ermittelt

Dr. Alisa Pfeiffer promovierte bei Prof. Dr. Marcel Hülsbeck am Wittener Institut für Familienunternehmen (WIFU) an der Universität Witten/Herdecke

Fremdmanagement in Familienunternehmen.- Bedeutung der psychologischen Konstrukte Vertrauen, Kohäsion und Konflikt für gemischte Geschäftsführungsteams.
Die Zusammenarbeit zwischen familieninternen und familienexternen Geschäftsführern in Familienunternehmen kann durch Asymmetrien auf der Beziehungsebene belastet sein. In Anlehnung an teampsychologische Forschung untersucht Alisa Pfeiffer, welche sozialen Mechanismen auf die Effektivität dieser gemischten Geschäftsführungsteams förderlich wirken. Das zugrunde liegende theoretische Rahmengerüst bilden Input-Process-Output (IPO) -Modelle, die auf den Organisationskontext Familienunternehmen übertragen werden. Mittels eines Mixed-Method-Ansatzes können die Ergebnisse zweier Erhebungen kombiniert werden. Die Resultate weisen darauf hin, dass soziale Steuerungsmechanismen durch familieninterne Geschäftsführer sowie die Forcierung einer partnerschaftlich orientierten Beziehungsebene wesentliche Elemente der Teameffektivität bilden, ebenso wie eine konstruktive Bewältigung von Konflikten.

Der Inhalt

- Fremdmanagement in Familienunternehmen
- Bedeutung der psychologischen Konstrukte Vertrauen, Kohäsion und Konflikt für gemischte Geschäftsführungsteams

Die Zielgruppen

- Dozierende und Studierende der Arbeits- und Organisationspsychologie sowie der Betriebswirtschaftslehre mit Fokus auf Management in Familienunternehmen
- Geschäftsführer und Gesellschafter sowie Berater in Familienunternehmen

Die Autorin

Dr. Alisa Pfeiffer promovierte bei Prof. Dr. Marcel Hülsbeck am Wittener Institut für Familienunternehmen (WIFU) an der Universität Witten/Herdecke

Sofort lieferbar

59,99 €
inkl. 5% MwSt.
in den Warenkorb