Kartographische Streifzüge

Ein Baustein zur phänomenologischen Grundlegung der Geographiedidaktik
 
 
transcript Verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen im April 2019
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 262 Seiten
978-3-8376-4695-5 (ISBN)
 
Welche Perspektiven eröffnet ein phänomenologischer Lernbegriff der Geographiedidaktik? Im Anschluss an Käte Meyer-Drawes Verständnis von Lernen als Erfahrung formuliert Fabian Pettig Ansprüche an einen bildungsphilosophisch legitimierten Geographieunterricht und führt diesen konzeptuell für die Arbeit mit Karten aus.
Die Verschränkung bildungsphilosophischer und geographiedidaktischer Hinsichten zum Lernen mit Karten wird dazu genutzt, ästhetische Lernerfahrungen von Schülerinnen und Schülern im Rahmen eines Mapping-Projekts phänomenologisch zu exemplifizieren. Hierüber werden Perspektiven für die geographiedidaktische Forschung, die Kartenarbeit sowie die Lehrerinnen- und Lehrerbildung aufgezeigt.
  • Deutsch
  • Bielefeld
  • |
  • Deutschland
transcript
  • Für Beruf und Forschung
zahlreiche, z.T. farbige Abbildungen
  • Höhe: 223 mm
  • |
  • Breite: 148 mm
  • |
  • Dicke: 22 mm
  • 404 gr
978-3-8376-4695-5 (9783837646955)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Fabian Pettig (Dr. rer. nat.), geb. 1983, forscht und lehrt am Lehrstuhl für Didaktik der Geographie der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Er studierte Biologie und Geographie für das Lehramt an Gymnasien an der Universität Hamburg. Sein Forschungsschwerpunkt liegt in der bildungsphilosophischen Grundlagenreflexion des Lernens im Geographieunterricht.

Sofort lieferbar

39,99 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb