Wildes Wasser

Der 15. Fall für Armand Gamache
 
 
Kampa Verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 10. November 2022
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 544 Seiten
978-3-311-12034-6 (ISBN)
 

Nach einer Suspendierung wegen diverser Fehlentscheidungen ist Armand Gamache zurück bei der Sûreté du Québec, allerdings nicht als Chief Superintendent, sondern nur als Chief Inspector der Mordkommission - womit er und Schwiegersohn Jean-Guy Beauvoir jetzt gleichgestellt sind. Die Luft ist zum Zerreißen gespannt an Gamaches erstem Arbeitstag, in den sozialen Medien fällt man über ihn her, und sein neuer Fall hat es in sich: Eine junge schwangere Frau ist verschwunden, womöglich gar ermordet worden. Verdächtigt wird ihr Ehemann, der ihr gegenüber schon mehrmals handgreiflich geworden ist.

Als wäre das nicht genug, spielt die Natur in diesem April verrückt: Der Sankt-Lorenz-Strom droht über die Ufer zu treten, und auch der Pegel des Flüsschens Bella Bella in Three Pines steigt und steigt. Schließlich wird der Notstand ausgerufen. Und dann wird am Bella Bella die Leiche einer Frau gefunden.

  • Deutsch
  • Zürich
  • |
  • Schweiz
  • mit Klappen
  • Höhe: 206 mm
  • |
  • Breite: 123 mm
  • |
  • Dicke: 42 mm
  • 528 gr
978-3-311-12034-6 (9783311120346)
weitere Ausgaben werden ermittelt

LOUISE PENNY, 1958 in Toronto geboren, arbeitete nach ihrem Studium der Angewandten Kunst achtzehn Jahre lang als Rundfunkjournalistin und Moderatorin in ganz Kanada. Mit dem Schreiben begann sie erst spät. Ihr erster Roman Das Dorf in den roten Wäldern wurde 2005 weltweit als Entdeckung des Jahres gefeiert, und auch die folgenden Gamache-Krimis wurden vielfach ausgezeichnet und eroberten die Bestsellerlisten in zahlreichen Ländern. Louise Penny lebt in Sutton bei Québec, einem kleinen Städtchen, das Three Pines zum Verwechseln ähnelt. Weitere Fälle mit Armand Gamache sind im Kampa Verlag in Vorbereitung.


Sofort lieferbar

19,90 €
inkl. 7% MwSt.
In den Warenkorb