Verbrechen und Strafe in der jüdischen Rechtstradition

 
 
Duncker & Humblot (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 8. April 2021
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 527 Seiten
978-3-428-18163-6 (ISBN)
 

In seiner Untersuchung erforscht Hendrik Pekárek die Entwicklung des Straf-, Strafvollzugs und Strafprozessrechts in der jüdischen Rechtstradition, der Halacha, unter literarischen bzw. narrativen, rechtshistorischen und rechtsvergleichenden Aspekten. Anhand von 'Kriminalgeschichten' und Regelungsbeispielen aus Torah, Midrasch, Mischna und Talmud, den Schriften Moses Maimonides und mittelalterlichen Rechtsgutachten zeichnet er anschaulich die über drei Jahrtausende währende Entfaltung strafrechtlicher Konzepte sowie die rabbinische Vorstellung eines gerechten Strafprozesses nach und gewährt einen Einblick in das Rechtsleben jüdischer Gemeinden im Laufe der Jahrhunderte.

Die mit dem Sonderpreis der Humboldt-Universität 2019 ausgezeichnete Arbeit leistet nicht nur einen interdisziplinären Beitrag zur Erforschung des Jüdischen Rechts, sondern auch zu den religiösen Ursprüngen des säkularen Strafrechts und damit gleichsam zur Aufarbeitung der Strafrechtsentwicklung in Europa.

  • Dissertationsschrift
  • |
  • 2019
  • |
  • Humboldt Universität zu Berlin
  • Deutsch
  • Berlin
  • |
  • Deutschland
  • Höhe: 238 mm
  • |
  • Breite: 169 mm
  • |
  • Dicke: 35 mm
  • 896 gr
978-3-428-18163-6 (9783428181636)
weitere Ausgaben werden ermittelt

Hendrik Pekárek ist ein Berliner Rechtsanwalt und Syndikusrechtsanwalt. Die Schwerpunkte seiner praktischen Tätigkeit liegen im Wirtschaftsstrafrecht, IT-Strafrecht sowie im trans- und internationalen Strafrecht sowie in der Compliance-Beratung. Sein akademisches Interesse gilt der jüdischen Rechtstradition, der allgemeinen Rechtsgeschichte und der Rechtsvergleichung. Er ist ehemaliger Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Berliner Studien zum Jüdischen Recht und war Lehrbeauftragter an der Juristischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin sowie Tutor im studentischen Austauschnetzwerk-Ost-West. Er hat Rechtswissenschaften in Berlin, dem Vereinigten Königreich und den USA studiert.

A. Einleitung
B. Untersuchungsgegenstand und Methodik
Hintergrund - Forschungsstand - Methodische Grundlagen der Untersuchung - Terminologische Grundlagen der Untersuchung - Rechtsdogmatische Grundlagen der Untersuchung - Verlauf der Untersuchung
C. Das Strafrecht in der biblischen Epoche
Die in den biblischen Quellen überlieferte Strafrechtsgeschichte - Das Strafrecht in den Rechtssammlungen der Torah - Die Strafmethodik in der Torah - Zwischenergebnis
D. Das Strafrecht in der post-biblischen Epoche
Vorbemerkung - Halachische Midraschim - Mischna - Talmud - Zwischenergebnis
E. Das Strafrecht vom frühen Mittelalter bis zur Neuzeit
Vorbemerkung - Mischneh Torah und Moreh Nevuchim - Schulchan Aruch - Sche'elot u-Teschuwot - Die Responsa-Literatur - Zusammenfassung und Zwischenbilanz
F. Schlussbetrachtungen
Zusammenfassung in Thesen
Literatur- und Stichwortverzeichnis


Sofort lieferbar

119,90 €
inkl. 7% MwSt.
In den Warenkorb