Legale und illegale Informationsbeschaffung

Im Konsular- und Diplomatenrecht
 
 
Saarbrücker Verlag für Rechtswissenschaften
  • erschienen am 3. März 2018
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 100 Seiten
978-620-2-46309-6 (ISBN)
 
Ausgehend von der Abhöraffäre rund um das Mobiltelefon der deutschen Bundeskanzlerin aus der US-Botschaft in Berlin stellt sich die grundsätzliche Frage, wie die Gewinnung von Informationen im Diplomaten- und Konsularrecht geregelt ist und wo die Grenzen zur Illegalität liegen. Darüber hinaus wird untersucht, welche rechtlichen Konsequenzen aus der illegalen Informationsbeschaffung erwachsen und welche Abwehrmöglichkeiten den Staaten zur Verfügung stehen. Unter Heranziehung des Wiener Übereinkommens über diplomatische Beziehungen sowie des Wiener Übereinkommens über konsularische Beziehungen werden mögliche Lösungen näher beleuchtet.
  • Deutsch
  • Höhe: 220 mm
  • |
  • Breite: 150 mm
  • |
  • Dicke: 6 mm
  • 165 gr
978-620-2-46309-6 (9786202463096)
6202463090 (6202463090)
Mag. Tim Pasternak ist in München geboren und aufgewachsen. Er studierte Rechtswissenschaften an der Universität Salzburg von 2013 bis 2017. Nach zahlreichen Stationen bei renommierten Münchner Kanzleien sowie seiner Tätigkeit in einem Investmentunternehmen im Bereich Compliance, absolviert er derzeit seine Gerichtspraxis in Salzburg.

Sofort lieferbar

59,90 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb

Abholung vor Ort? Sehr gerne!
Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok