Abbildung von: Theodor Fontane Handbuch - De Gruyter

Theodor Fontane Handbuch

De Gruyter (Verlag)
1. Auflage
Erschienen am 20. März 2023
Buch
Hardcover
XXVII, 1465 Seiten
978-3-11-054149-6 (ISBN)
249,00 €inkl. 7% MwSt.
Sofort lieferbar
Für Theodor Fontanes Werk und Leben liegt derzeit keine umfassend angelegte Publikation vor, die den aktuellen Stand der Forschung für das Gesamtwerk (einschließlich der Texte aus dem Nachlass) auf Basis des aktuellen Stands der Editionen aufarbeiten würde. Diese Lücke füllt das vorliegende Handbuch, indem es einen differenzierten Einblick in Fontanes facettenreiches Ouvre bietet, dieses in seiner ganzen Breite vorstellt, in seinen Traditionslinien verortet und mit Blick auf die zeitgenössischen Kontexte erschließt. Werke und Schriften sowie die wichtigsten Korrespondenzen werden in Artikelgruppen behandelt, wobei Entstehungsgeschichte und -kontexte berücksichtigt werden. Weiter stellt das Handbuch die Lebenswelten und sozialen Beziehungen, in denen sich Fontane bewegte, dar und situiert sein Werk sowie sein Wirken im Spektrum der mentalitäts-, ideen-, wissens- und nicht zuletzt mediengeschichtlichen Rahmenbedingungen des 19. Jahrhunderts. Die einzelnen Artikel stellen dabei zum größten Teil genuine Forschungsarbeiten dar, die ein Gebiet, ein Thema oder einen Gegenstand mit Blick auf Fontane neu erschließen.
Reihe
Auflage
2 Teilbände
Sprache
Deutsch
Verlagsort
Berlin/Boston
Zielgruppe
Für Beruf und Forschung
Produkt-Hinweis
Fadenheftung
Gewebe-Einband
Illustrationen
5
5 s/w Tabellen
5 b/w tbl.
Maße
Höhe: 244 mm
Breite: 186 mm
Dicke: 92 mm
Gewicht
2716 gr
ISBN-13
978-3-11-054149-6 (9783110541496)
Schlagworte
Schweitzer Klassifikation
Thema Klassifikation
Newbooks Subjects & Qualifier
DNB DDC Sachgruppen
BIC 2 Klassifikation
BISAC Klassifikation
Warengruppensystematik 2.0
Rolf Parr, Uni. Duisburg-Essen; Gabriele Radecke, Uni. Göttingen; Peer Trilcke, Uni. Potsdam; Julia Bertschik, FU Berlin.
Rolf Parr, Uni. Duisburg-Essen; Gabriele Radecke, Uni. Göttingen; Peer Trilcke, Uni. Potsdam; Julia Bertschik, FU Berlin, Germany.