SCHMEIL-FITSCHEN Die Flora Deutschlands und angrenzender Länder

Ein Buch zum Bestimmen aller wildwachsenden und häufig kultivierten Gefäßpflanzen
 
 
Quelle & Meyer (Verlag)
  • 97. Auflage
  • |
  • erschienen im Februar 2019
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • XII, 980 Seiten
978-3-494-01700-6 (ISBN)
 
Der SCHMEIL-FITSCHEN ist mit über 2,5 Millionen verkauften Exemplaren das erfolgreichste Werk seiner Art und erscheint seit dem Gründungsjahr 1906 im Quelle & Meyer Verlag. Es war bereits die Zielsetzung der ersten Auflage, die Bestimmung aller wild wachsenden und häufig kultivierten Gefäßpflanzen Deutschlands und angrenzender Länder mit möglichst einfachen und übersichtlichen Tabellen zu ermöglichen; sie ist es bis heute geblieben. In der 97. Auflage wurden neben der Taxonomie und Nomenklatur zahlreiche Bestimmungsschlüssel aktualisiert und neu bearbeitet, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. Eine Verbesserung der Bestimmungsergebnisse wird durch die Aufnahme weiterer Taxa -beispielsweise bisher nicht berücksichtigter Zier- und Kulturpflanzen sowie forstlich relevanter Gehölze - gewährleistet. Ergänzt wurden ebenso zahlreiche wildwachsende Arten der Nachbargebiete, etwa aus Österreich, der Schweiz und Tschechien. Neue Strichzeichnungen verdeutlichen Details der Pflanzen und illustrieren somit wichtige und charakteristische Bestimmungsmerkmale.
97., überarbeitete und erweiterte Auflage 2019
  • Deutsch
  • Wiebelsheim
  • |
  • Deutschland
  • Studierende der Biologie, Botaniker
ca. 1407 s/w-Abbildungen, 32 Farbtafeln, 3 Karten
  • Höhe: 195 mm
  • |
  • Breite: 131 mm
  • |
  • Dicke: 55 mm
  • 914 gr
978-3-494-01700-6 (9783494017006)
349401700X (349401700X)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Dr. Gerald Parolly studierte Biologie mit den Schwerpunkten Botanik, Zoologie und Ökologie. Er forscht u. a. an der Flora und Vegetation des Mittelmeergebietes und SW-Asiens sowie an Lebensstrategien tropischer und mediterraner Moose. Er arbeitet als Kustos in der Lebendsammlung des Botanischen Gartens & Botanischen Museums Berlin und lehrt an der Freien Universität Berlin. Jens G. Rohwer studierte Biologie in Hamburg und war danach am Missouri Botanical Garden (St. Louis, USA) sowie an den Universitäten Heidelberg und Mainz tätig. Im Jahr 2000 kehrte er als Professor für Botanik / Biodiversität der Pflanzen nach Hamburg zurück und ist dort u.a. für die Bestimmungsübungen an höheren Pflanzen verantwortlich.

Sofort lieferbar

39,95 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb

Abholung vor Ort? Sehr gerne!
Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok