Das Meer der Libellen

Roman
 
 
DuMont Buchverlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erscheint ca. am 22. September 2020
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 608 Seiten
978-3-8321-8114-7 (ISBN)
 
Auf der Insel Pate, vor der Küste Kenias, lebt die eigensinnige Ayaana mit ihrer Mutter Munira. Als ein Matrose namens Muhidin in ihr Leben tritt, findet Ayaana etwas, das sie bislang noch nie hatte und wonach sie sich immer gesehnt hat: einen Vater. Doch als Ayaana erwachsen wird, muss sie mit einschneidenden Ereignissen zurechtkommen, die nicht nur sie selbst, sondern auch das Leben auf der Insel tiefgreifend verändern: Religiöse Extremisten suchen Zuflucht auf der Insel, China streckt seine Fühler nach Afrika aus und sendet Kulturbotschafter, mit einem Tsunami fordert die Natur ihren Tribut. So beschließt Ayaana, in der Ferne ihr Glück zu suchen und ein Studium in China zu beginnen. Sie begibt sich auf eine gefährliche Schiffsreise, die letztlich vor allem eines ist - eine Reise zu sich selbst. Nach ihrem gefeierten Debütroman >Der Ort, an dem die Reise endet< legt Yvonne Adhiambo Owuor einen kraftvoll erzählten Roman über eine junge Frau vor, die darum kämpft, ihren Platz in der Welt zu finden - eine ergreifende Geschichte über Schicksal, Tod, Liebe und Verlust.
weitere Ausgaben werden ermittelt
Yvonne Adhiambo Owuor wurde 1968 in Kenia geboren. Ihre Kurzgeschichten erschienen in internationalen Literaturmagazinen. 2003 wurde sie mit dem Caine Prize for African Writing ausgezeichnet. Ihr Debütroman >Der Ort, an dem die Reise endet< (DuMont 2016) stand auf der Shortlist für den Folio Prize, außerdem erhielt sie dafür den Jomo Kenyatta Prize for Literature. >Das Meer der Libellen< ist ihr zweiter Roman. Yvonne Adhiambo Owuor lebt in Nairobi. Simone Jakob übersetzt englische Literatur ins Deutsche, u. a. von Anne Tyler, David Nicholls, Karen Russell, Gregory Sherl und Shreyas Rajagopal.
Thema Klassifikation

Noch nicht erschienen

ca. 24,00 €
inkl. 5% MwSt.
Vorbestellen