Rausch und Stille

Beethovens Sinfonien
 
 
Hoffmann & Campe (Verlag)
  • erschienen am 5. Februar 2019
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 288 Seiten
978-3-455-00396-3 (ISBN)
 
Die neun Sinfonien Ludwig van Beethovens nehmen eine Sonderstellung in der Musikgeschichte ein. Nie zuvor hat reine Instrumentalmusik einen derart vielschichtigen, klanggewaltigen Kosmos erschaff en. Karl-Heinz Ott führt uns durch diesen Kosmos und lässt uns Beethovens Meilensteine ganz neu hören.
»Zusammengefaßter, energischer, inniger habe ich noch keinen Künstler gesehen. Ich begreife recht gut, wie er gegen die Welt
wunderlich stehen muß.« Was Goethe als das Außerordentliche am Künstler Beethoven hervorhebt, gilt unbedingt auch für das mächtige musikalische Erbe, das dieser der Welt vermacht hat. Er führt die Sinfonik Haydns und Mozarts endgültig über alle bisherigen höfischen, kirchlichen, gesellschaftlichen Normen hinaus. So wortlos diese Musik ist - mit Beethoven wird sie nur
umso eloquenter. Karl-Heinz Ott lädt uns ein auf eine literarisch-philosophisch inspirierte Reise durch Beethovens sinfonisches Universum. Er erzählt von den Irritationen, die die Sinfonien seit jeher hervorgerufen haben, von dem Rausch, in den sie uns versetzen können, und fragt: Warum wühlt diese Musik uns so ungeheuer auf? Und wie lässt sich über das, was jenseits aller Worte liegt, dennoch sprechen?
  • Deutsch
  • Hamburg
  • |
  • Deutschland
  • Standardbindung
  • Höhe: 208 mm
  • |
  • Breite: 136 mm
  • |
  • Dicke: 32 mm
  • 417 gr
978-3-455-00396-3 (9783455003963)
Karl-Heinz Ott wurde 1957 in Ehingen an der Donau geboren. Für sein Werk ist er mehrfach ausgezeichnet worden, u. a. mit dem Friedrich-Hölderlin-Förderpreis (1990), dem Alemannischen Literaturpreis (2005), dem Preis der LiteraTour Nord (2006) und dem Wolfgang-Koeppen-Preis (2014). Zuletzt erschien von ihm u. a. Tumult und Grazie. Über Georg Friedrich Händel (2008) und die Romane Die Auferstehung sowie Und jeden Morgen das Meer. Karl-Heinz Ott lebt in Freiburg
»Ein Emotionsprotokoll in einfühlsamer, gebundener Prosa.«
 
»Mit anschaulichen Bildern und mutigen Vergleichen gelingt es Ott, auch dem Laien zu erklären, warum Beethovens Musik so außergewöhnlich ist [...].«
 
»Beethoven für alle - das geht mit >Rausch und Stille< von Romancier Karl-Heinz Ott.

«
 
&#187;Eine vielf&#228;ltige Anregung sowohl zum Weiterlesen als auch zum Weiterh&#246;ren.&#171;
 
&#187;Ott wei&#223; viel und [...] vermag, die oft trockene Art der Wissenschaft zu umgehen, um sich schriftstellerisch gewandt [...] dem gro&#223;en Thema zu n&#228;hern.&#171;
 
&#187;Otts philosophische Exkurse zwischen den einzelnen Werkbeschreibungen entwickeln einen faszinierenden Kosmos um die Figur Beethoven und ihre Rezeption herum.&#171;
 
&#187;So ger&#228;t die Lekt&#252;re zu einem anstrengungsfreien Parcours durch Leben, Werk und Zeit Beethovens.&#171;
 
&#187;Da geht es um musikalischen Witz, um Trauer, Tanz, um Kunstreligion [...], alles geschrieben mit Stil, Melodie, Rhythmus und Farbe.&#171;
 
&#187;[...] ein gro&#223;artiger Essay &#252;ber Beethovens Sinfonien [...]&#171;
 
&#187;Ott schreibt lebendig-sprachm&#228;chtig, pointiert und bei aller Flut von Zitaten und Informationen durchaus unterhaltsam.&#171;

Sofort lieferbar

24,00 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb