Das Parteienrechtsverhältnis

Das Rechtsverhältnis zwischen politischer Partei und Parteimitglied
 
Stefan Ossege (Autor)
 
V&R unipress
1. Auflage | erschienen im Oktober 2012
 
Buch | Hardcover | 359 Seiten
978-3-8471-0009-6 (ISBN)
 
Für den nach politischer Betätigung strebenden Bürger stellt die Mitgliedschaft in einer politischen Partei eine der effektivsten Formen zur Mitwirkung an der politischen Willensbildung dar. Umgekehrt ist die Partei in vielfältiger Weise auf ihre Mitglieder angewiesen, die ihre wichtigste Ressource und für Existenz wie Funktionieren der Partei essentiell sind. In diesem vielschichtigen Verhältnis kommt es zu zahlreichen rechtlich zu ordnenden Fragestellungen, etwa in Bezug auf die Möglichkeiten und Modalitäten mitgliedschaftlichen Wirkens und mitgliedschaftlicher Teilhabe in der Partei sowie hinsichtlich des Rechts der Partei, Beiträge zu erheben und Mitglieder zu disziplinieren. Dieser Band unternimmt es, das Rechtsverhältnis zwischen Partei und Mitglied von seinen verfassungsrechtlichen Grundlagen her zu entwickeln und darauf aufbauend in seinen Einzelheiten - von seinem Entstehen bis zu seiner Beendigung - zu untersuchen.
Osnabrücker Beiträge zur Parteienforschung | 006
Deutsch
Deutschland
geheftet | Gewebe-Einband
Höhe: 245 mm | Breite: 165 mm | Dicke: 28 mm
759 gr
978-3-8471-0009-6 (9783847100096)
3847100092 (3847100092)
10.4484/9783847100096.1
Dr. Stefan Ossege war Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Kommunalrecht der Universität Osnabrück im Rahmen des Forschungsprojekts »Entwicklungen und Entwicklungsperspektiven des Parteienrechts«. Er ist derzeit Rechtsreferendar im Kammergerichtsbezirk.

Sofort lieferbar

60,00 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb

Abholung vor Ort? Sehr gerne!