Adam

Mein Freund ohne Worte
 
 
Neufeld Verlag
  • erschienen im August 2022
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 162 Seiten
978-3-86256-177-3 (ISBN)
 
Henri Nouwen war Priester, Intellektueller und Bestsellerautor. Mit seinen aufrichtigen und tief durchdachten Worten berührte er Millionen.
Doch als er mit 54 Jahren Seelsorger der Daybreak-Gemeinschaft in Toronto wurde, wo Menschen mit und ohne geistige Behinderung zusammen leben, war seine neue Familie von diesen Kapazitäten herzlich unbeeindruckt.
Zunächst sollte Henri sich um Adam kümmern. Fast widerstrebend begleitete er diesen jungen Mann mit Einschränkungen, der sich ihm nicht mitteilen konnte.
In diesem Buch erzählt Henri Nouwen auf berührende Weise, wie Jesus ihm durch Adam begegnet ist und sein Leben auf den Kopf stellte.
  • Deutsch
  • Cuxhaven
  • |
  • Deutschland
  • Pappband
  • Höhe: 210 mm
  • |
  • Breite: 136 mm
  • |
  • Dicke: 20 mm
  • 312 gr
978-3-86256-177-3 (9783862561773)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Henri J. M. Nouwen, geboren am 24. Januar 1932 im niederländischen Nijkerk, wurde 1957 zum katholischen Priester geweiht. Nach seiner Promotion an der Universität Nijmegen wurde er Professor für Psychologie und Pastoraltheologie u. a. an den Universitäten Notre Dame, Yale und Harvard in den USA.
Er lebte mit Trappistenmönchen im Kloster, unter Armen in Peru und rang leidenschaftlich mit Fragen sozialer Gerechtigkeit. Nach einer lebenslangen Suche fand Henri Nouwen schließlich nach Hause, als er 1986 der Einladung von Jean Vanier folgte und sich der Arche-Bewegung anschloss; einer Lebensgemeinschaft von Menschen mit und ohne geistige Behinderung. Bis zu seinem Tod war er geistlicher Leiter der Arche-Gemeinschaft Daybreak in Toronto/Kanada.
Henri Nouwen verfasste mehr als 40 Bücher über Spiritualität, die sich weltweit über acht Millionen mal verkauften und in zahlreiche Sprachen übersetzt wurden.
Er starb am 21. September 1996.
"Von allen Büchern, die Henri geschrieben hat, hatte dieses Buch wahrscheinlich den größten Einfluss auf mein Leben und meine Sicht vom Christsein."
Laurent Nouwen im Nachwort
Eigentlich wollte Henri Nouwen ein Buch über das Wesentliche des christlichen Glaubens schreiben. Der Professor hatte die Universität Harvard verlassen und war Seelsorger der Arche-Gemeinschaft geworden, in der Menschen mit und ohne geistige Behinderung zusammenleben.

Dann starb Adam, ein junger Mann mit Einschränkungen, den Henri Nouwen intensiv begleitet hatte. Dabei war Adam ihm - ganz ohne Worte - zum Freund und Wegbegleiter, ja zum Lehrer geworden.

Und so schildert Henri Nouwen hier das Leben von Adam. Damit schlägt er eine Brücke zum Glauben: Mit einfachen und berührenden Worten beschreibt er, was es bedeutet, Gottes geliebtes Kind zu sein.

"Adam war ein unglaublich kostbares Geschenk für mich. Er ist mein Ratgeber und Lehrer, der nie ein einziges Wort zu mir sagen konnte, der mir aber mehr beigebracht hat als alle Bücher, Professoren oder geistlichen Leiter zusammen."

Sofort lieferbar

17,00 €
inkl. 7% MwSt.
In den Warenkorb