Methoden zur technischen Analyse von induktiven Ladesystemen für Elektro- und Hybridfahrzeuge

 
 
Shaker (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 8. Juni 2021
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 158 Seiten
978-3-8440-8062-9 (ISBN)
 
Die potenziellen Vorteile von induktiver Energieübertragung im Automobilbereich sind vielseitig und reichen von effizientem Berührungsschutz über Schutz vor Vandalismus bis hin zu erhöhtem Komfort. Das induktive Laden von Elektro- und Hybridfahrzeugen stellt eine neue Technologie dar, deren Integration umfassende Grundlagenforschung voraussetzt. Ein wesentlicher Schritt bei der Schaffung von Grundlagen und Verständnis zu komplexen Technologien ist die umfassende Analyse sowie approximative Modellierung dieser.

Zunächst wird im Zuge der Arbeit eine solche Modellentwicklung zur Simulation von Spulensystemen vorgestellt und mittels Messung verifiziert.

Eine spezielle Herausforderung ist die Erweiterung des derzeit beschränkten Raums von Möglichkeiten zur Analyse von induktiven Ladesystemen. Bisherige Grenzen zeigen sich beispielsweise bei der Analyse von Übertragungsparametern mit Versatz der Spulen zueinander oder bei der Überleitung der Übertragungssysteme auf einheitliche Ersatzschaltbilder.

Neu entwickelte Lösungen und Methoden werden dann zusammen mit bereits vorhandenen Methoden genutzt, um Spulensysteme zu analysieren und zu vergleichen sowie auf deren Basis grundlegende Eigenschaften darzustellen.
  • Dissertationsschrift
  • |
  • 2021
  • |
  • Bergische Universität Wuppertal
  • Deutsch
  • Düren
  • |
  • Deutschland
  • Für Beruf und Forschung
  • Klebebindung
  • 61
  • |
  • 61 farbige Abbildungen
  • Höhe: 21 cm
  • |
  • Breite: 14.8 cm
  • 237 gr
978-3-8440-8062-9 (9783844080629)

Versand in 7-9 Tagen

48,80 €
inkl. 7% MwSt.
In den Warenkorb