Ethik - Normen - Werte

 
 
Springer VS (Verlag)
1. Auflage | erschienen am 18. November 2014
 
Buch | Softcover | IX, 323 Seiten
978-3-658-00109-4 (ISBN)
 
Während philosophische Theorien üblicherweise die Inkonsistenzen eines modernen Werte-Pluralismus mit neuen ethischen Konzepten heilen wollen, interessiert sich die soziologische Systemtheorie für die schlichte Beobachtung moralischer und ethischer Kommunikation. In den Blick rücken dabei praktische Situationen, in denen ethische Konzepte, moralische Subjekte, normative Ansprüche und Werte entstehen und anschlussfähig werden. Dieser Band versammelt empirische Studien zu so unterschiedlichen Kontexten wie Krankenhäusern, Wirtschaftsorganisationen, politischen Debatten und Mode und vermittelt so einen Eindruck von den unterschiedlichen Gegenwarten einer sich moralisch beschreibenden Gesellschaft.
Studien zu einer Gesellschaft der Gegenwarten | 1
Deutsch
Wiesbaden | Deutschland
Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH
Research
Broschur/Paperback | Klebebindung
Bibliography; Illustrations, black and white
Höhe: 211 mm | Breite: 146 mm | Dicke: 22 mm
433 gr
978-3-658-00109-4 (9783658001094)
3658001097 (3658001097)
10.1007/978-3-658-00110-0
weitere Ausgaben werden ermittelt
Dr. Armin Nassehi ist Professor für Soziologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Dr. Irmhild Saake ist akademische Rätin am Institut für Soziologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Dr. Jasmin Siri ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Soziologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München.
Soziologie als Reflexionstheorie der Ethik.- Die Moral der Gesellschaft.- Die Ethisierung der Moral.- Medizinethik.- Organisationen und Werte.
Während philosophische Theorien üblicherweise die Inkonsistenzen eines modernen Werte-Pluralismus mit neuen ethischen Konzepten heilen wollen, interessiert sich die soziologische Systemtheorie für die schlichte Beobachtung moralischer und ethischer Kommunikation. In den Blick rücken dabei praktische Situationen, in denen ethische Konzepte, moralische Subjekte, normative Ansprüche und Werte entstehen und anschlussfähig werden. Dieser Band versammelt empirische Studien zu so unterschiedlichen Kontexten wie Krankenhäusern, Wirtschaftsorganisationen, politischen Debatten und Mode und vermittelt so einen Eindruck von den unterschiedlichen Gegenwarten einer sich moralisch beschreibenden Gesellschaft.

 

Der Inhalt

·         Soziologie als Reflexionstheorie der Ethik

·         Die Moral der Gesellschaft

·         Die Ethisierung der Moral

·         Medizinethik

·         Organisationen und Werte

 

 

Die Zielgruppen

·         SoziologInnen

·         GesellschaftswissenschaftlerInnen

·         PhilosophInnen
·         TheologInnen

·         MedizinethikerInnen

·         PolitikwissenschaftlerInnen

·         Erziehungswissenschaftlerinnen

 

 

Die Herausgeber

Armin Nassehi ist Professor für Soziologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Dr. Irmhild Saake ist akademische Rätin am Institut für Soziologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Dr. Jasmin Siri ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Soziologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Sofort lieferbar

39,99 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb

Abholung vor Ort? Sehr gerne!