Lebenswelten und Verfolgungsschicksale homosexueller Männer in Baden und Württemberg im 20. Jahrhundert

 
 
Kohlhammer (Verlag)
  • erscheint ca. am 30. Juni 2020
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 452 Seiten
978-3-17-037753-0 (ISBN)
 
Julia Noah Munier untersucht in ihrer Studie erstmalig die Lebenswelten und Verfolgungsschicksale homosexueller Männer in Baden und Württemberg im NS-Staat und in der Bundesrepublik aus einer diachronen Perspektive. Dabei werden auf der einen Seite die subkulturellen Lebenswelten homosexueller Männer und auf der anderen Seite die strafrechtliche Verfolgungspraxis durch den Staat sowie die Einzelschicksale der Verfolgten dokumentiert. Die Studie stellt aufgrund ihrer systematischen und umfassenden Darstellung einen wichtigen wissenschaftlichen Beitrag zur Anerkennung unrechtmäßiger staatlicher Verfolgung homosexueller Menschen dar.
  • Deutsch
  • Stuttgart
  • |
  • Deutschland
  • Studierende und Wissenschaftler im Bereich Zeitgeschichte, Landesgeschichte, Gender Studies und Minderheitenforschung.
  • Pappband
15 Abbildungen
978-3-17-037753-0 (9783170377530)
Munier, Julia Noah (Dr. phil.). Munier promovierte im DFG-Graduiertenkolleg "Selbst-Bildungen" an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. Seit 2016 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Historischen Institut der Universität Stuttgart, Abt. Neuere Geschichte. Forschungsschwerpunkte: Bild - Raum - Subjektivierung, italienische und deutsche Erinnerungskulturen seit 1945, kunst- und kulturwissenschaftliche Gender Studies, historische Gender-Studies, Subjekt- und Praxistheorien.

Noch nicht erschienen

ca. 59,00 €
inkl. 7% MwSt.
Vorbestellen