Wellenkrieg

Agentenfunk und Funkaufklärung des Bundesnachrichtendienstes 1945-1968
 
 
Christoph Links Verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 28. Juni 2017
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 416 Seiten
978-3-86153-947-6 (ISBN)
 
Funk und Funkaufklärung waren und sind gut gehütete Geheimnisse moderner Nachrichtendienste. Armin Müller beleuchtet u. a. anhand der BND-Akten erstmals umfassend, welche Anforderungen, Möglichkeiten und Grenzen diesen wichtigen Teil der Auslandsaufklärung bestimmten. Er untersucht, wie die Organisation Gehlen nach dem Zweiten Weltkrieg die technische Abteilung ihres Nachrichtendienstes organisierte. Sie baute zum einen Verbindungen zu ihren Quellen hinter dem Eisernen Vorhang auf, den sogenannten Agentenfunk. Zum anderen erfasste sie mit ihrer Funkaufklärung Kommunikation und Signale des Gegners. Darüber hinaus wurde die Abteilung entscheidend für die Verteidigungsplanungen des Dienstes und die Zusammenarbeit mit der jungen Bundeswehr.
  • Deutsch
  • Berlin
  • |
  • Deutschland
  • Höhe: 211 mm
  • |
  • Breite: 149 mm
  • |
  • Dicke: 32 mm
  • 609 gr
978-3-86153-947-6 (9783861539476)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Jahrgang 1974, Diplom-Ingenieur für Schiffsbetriebstechnik, Fregattenkapitän d.R.; Studium der Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, Osteuropäischen Geschichte sowie Friedens- und Konfliktforschung in Marburg, Gießen und Quito; ab 2010 freier Mitarbeiter am heutigen Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr; 2012 bis 2015 wiss. Mitarbeiter der Unabhängigen Historikerkommission zur Erforschung der Geschichte des Bundesnachrichtendienstes.

Sofort lieferbar

45,00 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb