Differenzialdiagnose rheumatischer Erkrankungen

 
 
Springer (Verlag)
  • 5. Auflage
  • |
  • erschienen am 12. November 2018
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • XIV, 578 Seiten
978-3-662-56574-2 (ISBN)
 

Die hohe Zahl möglicher Differenzialdiagnosen erschwert die Diagnose rheumatischer Erkrankungen. Dabei ist eine korrekte Diagnose Voraussetzung für die richtige Therapie. Dieses Buch erleichtert den Weg dorthin: Es bietet eine ausführliche Darstellung der Grundlagen (Anamnese, Untersuchungsbefund, Labordiagnostik und bildgebende Verfahren) sowie eine detaillierte Beschreibung aller wichtigen Differenzialdiagnosen. Die 4. Auflage wurde komplett überarbeitet und aktualisiert. Ein unverzichtbarer Ratgeber für alle, die rheumakranke Patienten behandeln.

5., überarbeitete Auflage
  • Deutsch
  • Heidelberg
  • |
  • Deutschland
Springer Berlin
  • Fadenheftung
  • |
  • Gewebe-Einband
  • 140 s/w Abbildungen
  • |
  • mit 140 Abbildungen
  • Höhe: 260 mm
  • |
  • Breite: 184 mm
  • |
  • Dicke: 32 mm
  • 1540 gr
978-3-662-56574-2 (9783662565742)
10.1007/978-3-662-56575-9
weitere Ausgaben werden ermittelt
Prof. Dr. med. Henning Zeidler ist emeritierter Direktor der Klinik für Rheumatologie der Medizinischen Hochschule Hannover und seit 2007 im Rheumatologikum Hannover tätig.Prof. Dr. med. Beat A. Michel, ehemaliger Klinikdirektor und Chefarzt der Klinik für Rheumatologie am Universitätsspital Zürich, leitet zur Zeit die RheumaClinic Bethanien, Schweiz. Er ist außerdem Gründer und Präsident der Fachorganisation Rheuma Schweiz.
Anamnese und Untersuchungsbefund in der Differenzialdiagnose rheumatischer Erkrankungen.- Labordiagnostik in der Differenzialdiagnose rheumatischer Erkrankungen.- Bildgebende Verfahren in der Differenzialdiagnose rheumatischer Erkrankungen.- Weitere diagnostische Untersuchungen in der Differenzialdiagnose rheumatischer Erkrankungen.- Gelenkschmerzen und ihre Differenzialdiagnose.- Differenzialdiagnose der Rückenschmerzen einschließlich Brachialgien und Ischialgien.- Weichteilrheumatismus (extraartikulärer Rheumatismus) und seine Differenzialdiagnose.- Rheumatische Syndrome bei verschiedenen nichtrheumatischen Erkrankungen.- Differenzialdiagnose lokalisierter rheumatischer Schmerzzustände.
"Nachschlagewerk fur Orthopaden, Rheumatologen und Allgemeinmediziner ..." (Dr. Martin Talke, in: Infobrief BVOU Berufsverband fur Orthopadie und Unfallchirurgie, 28.Januar 2020)

"... Der Erfolg dieses Buches basiert auf mehreren Alleinstellungsmerkmalen. Dies sind nicht nur die umfassenden Kapitel zu allen Aspekten der differenzialdiagnostischen Herausforderungen, sondern auch die auf uber 500 Seiten zu findenden zahlreichen ausfuhrlichen Tabellen und Abbildungen. Hiermit koennen sowohl die ausfuhrliche Beschreibung als auch die pragnant dargestellten differenzialdiagnostischen Parameter je nach aktuellem Zeitkontingent abgerufen werden ..." (Prof. Dr. U. Mulier-Ladner, in: Der Orthopade, Heft 3, Marz 2019)


"... Insgesamt ein hervorragendes, umfassendes und doch uberschaubares Buch, in der die leider oft unterschatzten rheumatischen Erkrankungen differenzialdiagnostisch aufgearbeitet werden. Es bleibt zu wunschen, dass das Buch ... den Weg in viele radiologische Bibliotheken finden wird ..." (Prof. Dietmar Dinter, in: Der Radiologe, Heft 3, 2019)

"... Erganzt wird der Text durch didaktische Hinweise auf Kernaussagen, Praxistipps zur Differenzialdiagnostik, Warnungen vor Fehldiagnosen, zahlreiche UEbersichtstabellen und ausgewahlte Darstellungen pathologischer Befunde. ... Zudem liefert das Literaturverzeichnis Verweise auf die wichtigsten Publikationen und ermoeglicht durch die neue leserfreundliche Unterteilung einen raschen Zugriff." (journalMED, journalmed.de, 7. Dezember 2018)
Dieses Buch erleichtert dem Leser den Weg vom Symptom zur Diagnose bei rheumatischen Krankheitsbildern: Abgebildet ist das gesamte Spektrum der international den rheumatischen Erkrankungen zugeordneten muskuloskelettalen Schmerzen und Krankheiten in ihren differenzialdiagnostischen Aspekten. Einer ausführlichen Darstellung der Grundlagen folgt eine detaillierte Beschreibung aller wichtigen Differenzialdiagnosen mit über 200 Tabellen und Übersichten. Die fünfte Auflage dieses Standardwerks wurde von neuen Autoren komplett überarbeitet und aktualisiert.
Aus dem Inhalt Ärztliches diagnostisches Denken. Wie lassen sich Fehldiagnosen vermeiden? - Klassifikation - Anamnese und Untersuchungsbefund - Labordiagnostik - Bildgebende Verfahren - Spezielle Untersuchungen - Gelenkschmerzen - Rückenschmerzen einschließlich Brachialgien und Ischialgien - Weichteilrheumatismus (extraartikulärer Rheumatismus) - Rheumatische Syndrome bei verschiedenen nichtrheumatischen Erkrankungen - Lokalisierte rheumatische Schmerzzustände
Die HerausgeberProf. Dr. med. Henning Zeidler ist emeritierter Direktor der Klinik für Rheumatologie der Medizinischen Hochschule Hannover und seit 2007 im Rheumatologikum Hannover tätig.Prof. Dr. med. Beat A. Michel, ehemaliger Klinikdirektor und Chefarzt der Klinik für Rheumatologie am Universitätsspital Zürich, leitet zur Zeit die RheumaClinic Bethanien, Schweiz. Er ist außerdem Gründer und Präsident der Fachorganisation Rheuma Schweiz.
DNB DDC Sachgruppen

Sofort lieferbar

139,99 €
inkl. 5% MwSt.
in den Warenkorb