Wo Licht ist

Roman
 
 
Unionsverlag
  • erschienen am 15. Juli 2019
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 336 Seiten
978-3-293-20862-9 (ISBN)
 

Das große, kalte Haus im grauen Manchester lebt nur auf, wenn Allys Eltern hinter den verschlossenen Türen des Salons Gäste empfangen und Tee servieren. Gemeinsam mit ihrer kleinen Schwester May träumt sich Ally weit fort, auf fliegende Teppiche, über Ozeane hinweg und in fremde Länder.

Die gestrenge Mutter widmet ihre ganze Zuneigung den Bedürftigen im Frauenhaus. Der Vater, ein Künstler, interessiert sich mehr für Farben und Stoffe als für seine Töchter. Ally bricht mit den Konventionen: Sie will als eine der ersten Frauen Englands Medizin studieren. Um ihr Ziel zu erreichen, muss sie in einer Männerwelt bestehen, in der schon der kleinste Fehler sie zu Fall bringen kann.

Taschenbuchausgabe
  • Deutsch
  • Zürich
  • |
  • Schweiz
  • Höhe: 190 mm
  • |
  • Breite: 126 mm
  • |
  • Dicke: 30 mm
  • 366 gr
978-3-293-20862-9 (9783293208629)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Sarah Moss, geboren 1975 in Schottland, wuchs in Manchester auf und promovierte an der Oxford University in Literatur. Nach Stationen an der University of Kent, Exter und der Universität Island lehrt sie Kreatives Schreiben an der University of Warwick. 2009 hat sie ihren ersten Roman Schlaflos veröffentlicht. Ihre Romane wurden mehrfach für den Wellcome Book Prize nominiert, mit dem sie 2015 ausgezeichnet wurde.
»Sarah Moss erzählt die packende Geschichte der beiden Moberley-Töchter und gibt dabei faszinierende Einblicke in eine wichtige Zeit der Frauenbewegung. Sie schreibt nicht nur ungemein kenntnisreich, sondern auch in einer zeitlos schönen Sprache. Ihr ist definitiv eines der besten Bücher dieses Herbstes gelungen.«
 
»Mit viel Sensibilität zeichnet Moss den Weg dieses traurigen, tapferen Mädchens, das es erst zum Schluss schafft, sich aus engen Denkmustern zu befreien. Beim Lesen stellt sich bisweilen das Gefühl ein, schwer atmen zu können, als stecke man selbst in einem zu eng geschnürten Korsett.«
 
»Dieser Roman beruhigt ungemein: Er gibt einem den Glauben an die Medizin und das Gute im Menschen zurück. Sarah Moss erzählt in ihrer klaren, schönen Sprache.«
 
»Ein starker und thematisch frischer Roman über die ersten Emanzipationsversuche der Frauen in Großbritannien. Elegant und mit viel Präzision beschreibt die Autorin den Weg von Ally und den anderen Figuren des Buches, ohne dabei eine zu vernachlässigen.«
 
»Sarah Moss' Roman besticht durch die direkte Sprache, in der Allys Erziehung und Entwicklung schonungslos dargestellt wird. Ein gelungener Einfall ist der Beginn jedes Kapitels mit der Beschreibung eines Bildes, das stellvertretend für das Kommende steht. Mit Recht wurde das Buch für den Wellcome Book Prize nominiert.«
 
»Beeindruckend!«
 
»Wo Licht ist erzählt eindrucksvoll von der Geschichte der Medizin, des Feminismus und der Armut im viktorianischen England. Der Roman zeichnet ein prächtiges Gemälde voller scharfer Kontraste: Armut und Reichtum, Entsagung und Anmut, Farbe und Finsternis, Ehe und Prostitution. Und er erinnert nachdrücklich daran, wie viel Frauen seit der viktorianischen Zeit erreicht haben.«
 
»Sarah Moss hat in vielerlei Hinsicht ein wunderbares Buch geschrieben. Wo Licht ist ist nicht nur ein gründlich recherchierter und schön geschriebener Roman. Es ist ebenso ein Roman, der die Herausforderungen, Erfolge, Zweifel und Zwischentöne einfängt, die Ärztinnen im Beruf begleiten, heute ebenso wie damals.«
 
»Moss schreibt wohlüberlegt und präzise, ihr Roman ist klug und zart. Ein sehr gelungenes Werk.«
 
»Eine packende, wunderbar geschriebene Geschichte über die Versuche einer Frau, sich von den machtvollen Zwängen der Familie zu befreien.«

Sofort lieferbar

13,95 €
inkl. 5% MwSt.
in den Warenkorb