Anmerkungen zu Venedig, 1728

Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Natur
 
 
Bonner Verlags-Comptoir
  • 1. Auflage
  • |
  • erscheint ca. am 1. Mai 2021
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 80 Seiten
978-3-947838-06-6 (ISBN)
 
Soziale, wirtschaftliche und politische Fragen stehen für den Aufklärer Montesquieu im Vordergrund seiner Betrachtungen zu Venedig. Warum ist das venezianische Staatswesen so schwach? Welche Kräfte sind am Werk, die das System aushöhlen?
Über Wirtschaftsfragen, Sozialformen des Adels, die Ökologie der Lagune, den Einfluss der Kirche, die Prostitution. Dabei hatte Montesquieu in Graf Claude Alexandre de Bonneval und dem "Investmentbanker" und Kunstsammler John Law anregende Gesprächspartner. Die Schönheiten der Lagunenstadt wirkten eher am Rande auf ihn ein, aber: "Es gibt nichts Schöneres, als Venedig vom Glockenturm von San Marco aus zu betrachten: man sieht die Anlage des Lido und alle Inseln der Lagune."
  • Deutsch
  • Bonn
  • |
  • Deutschland
  • Venedig-Reisende, an Reisebeschreibungen und Kulturgeschichte interesslierte Leser, an der Epoche der Aufklärung Interessierte
Ausgestattet mit historischen Ansichten zu Venedig und einigen modernen Fotos.
978-3-947838-06-6 (9783947838066)

Noch nicht erschienen

Preis leider unbekannt