Zukunftsfähiges Flensburg

Ein Diskussionsbeitrag aus der Perspektive des religionslosen Christentums
 
 
Lutherische V.-G. (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen im Februar 2021
 
  • Buch
  • |
  • Broschüre
  • |
  • 40 Seiten
978-3-87503-269-7 (ISBN)
 
Vorwort (Auszug) Eine Stadt wie Flensburg kann vor dem Kollaps stehen, wenn die Stromversorgung zusammenbricht. Eine Stadt wie Flensburg ist stark als "Konsumstadt" konzipiert, womit sie zur imperialen Lebensweise beiträgt. Deswegen gilt für Flensburg besonders, was für Städte allgemein gilt: Nur wenn die Städte die Kraft zur Transformation aufbringen, dann kann diese weltweit gelingen ... Städte machen Politik, sind Initiatoren von Gerechtigkeit in der Gesellschaft. Das machen sie, indem sie eine Gentrifizierung vermeiden; soziale Ungleichheiten zum Teil ausgleichen; öffentliche Räume "für alle" schaffen und bewahren; mehr "öffentliche Güter" produzieren usw. Die Ausführungen in diesem Büchlein geben dazu für Flensburg Anregungen ...
  • Deutsch
  • Deutschland
  • Drahtheftung
  • Höhe: 208 mm
  • |
  • Breite: 103 mm
  • |
  • Dicke: 12 mm
  • 71 gr
978-3-87503-269-7 (9783875032697)
Br. Roland Mierzwa, Dr. Dr., Jg. 1964, ist Mitglied des Internationalen Versöhnungsbundes und Diakonischer Bruder der Ev.-Luth. Diakoniegemeinschaft zu Flensburg (Kaiserswerther Verband). Überdies ist er ehrenamtlich in der Bahnhofsmission und freiberuflich wissenschaftlich tätig. Seine Forschungsschwerpunkte sind: Friedensethik (Rüstungsexport und Rüstungskonversion), vorrangige Option für die Armen, Konturen einer anthropologisch fundierten (Sozial-) Ethik.

Sofort lieferbar

8,00 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb