Atlas der verlorenen Sprachen. Irokesisch, Tofalarisch, Bora oder Quechua: Entdecken Sie die Sprachen der Welt im illustrierten Bildband. Originelles Geschenk für Sprachfreunde und Weltenbummler

 
 
Duden (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 12. Oktober 2020
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 239 Seiten
978-3-411-70984-7 (ISBN)
 
Irokesisch, Aramäisch, Sami, Bora oder Quechua: Viele Sprachen der Welt sind bereits verloren oder vom Aussterben bedroht. Und gerade die Sprache ist ein einzigartiges Vehikel, um fremde Lebensweisen besser zu verstehen: So haben die Maniq in Südostasien kein Wort für Eigentum, weil alles allen gehört, aber dafür unzählbar viele Ausdrücke für Farben und Düfte. Ein Plädoyer für die Vielfalt und den Schutz anderer Kulturen. 50 Sprachen aus 5 Kontinenten mit 150 Karten und Illustrationen.
1. Auflage
  • Deutsch
  • Deutschland
Bibliographisches Institut
  • Höhe: 249 mm
  • |
  • Breite: 175 mm
  • |
  • Dicke: 27 mm
  • 710 gr
978-3-411-70984-7 (9783411709847)
Hanna Zeckau ist freiberufliche Illustratorin und Buchgestalterin. Sie erhielt bereits zwei mal den Preis der Stiftung Buchkunst (2007 und 2016) und zudem die Bronzemedaille bei »Best book design from all over the world«. Hanna Zeckau lehrt an der Berliner Technischen Kunsthochschule (BTK) und der FH Bielefeld.

Sofort lieferbar

28,00 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb