Schulautonomie als Element neuer Steuerung

Rekontextualisierungen zwischen pädagogischer und struktureller Perspektive
 
 
Springer VS (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 14. Dezember 2017
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 392 Seiten
978-3-658-20493-8 (ISBN)
 
Nicole Miceli beschreibt die individuellen Rekontextualisierungsprozesse schulischer Akteure und zeigt dabei die Kontraste im Umgang mit den Reformbedingungen der "Selbstständigen Schule" auf. Sie leistet damit einen Beitrag, um die komplexen Vorgänge der Umsetzung von bildungspolitischen Reformen innerhalb von Einzelschulen verstehen zu können. Aus dem Ringen der Akteure bei der Anpassung fachfremder Konzepte - wie beispielsweise dem Projektmanagement - auf schulische Strukturen, dem Erwerb neuer Kompetenzen und dem Herstellen von professionellen Handlungsweisen lassen sich auch Erkenntnisse für die Schulentwicklungsforschung und für Professionalisierungstheorien ableiten.
1. Aufl. 2018
  • Deutsch
  • Wiesbaden
  • |
  • Deutschland
Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH
  • Broschur/Paperback
  • |
  • Klebebindung
  • 5 s/w Abbildungen
  • |
  • Bibliography; 5 Illustrations, black and white
  • Höhe: 210 mm
  • |
  • Breite: 148 mm
  • |
  • Dicke: 21 mm
  • 506 gr
978-3-658-20493-8 (9783658204938)
10.1007/978-3-658-20494-5
weitere Ausgaben werden ermittelt

Dr. Nicole Miceli ist Erziehungswissenschaftlerin und hat an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz promoviert. Ihre Arbeits- und Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Weiterbildung von Lehrkräften, der Schulentwicklung und in der qualitativen Schulforschung.

Steuerung als Element von Schulentwicklung.- Schule als Organisation.- Schulentwicklungs- und Innovationsforschung.- Komparativer Vergleich des Umgangs mit den Spannungsfeldern.- Rekontextualisierungsprofile.

Nicole Miceli beschreibt die individuellen Rekontextualisierungsprozesse schulischer Akteure und zeigt dabei die Kontraste im Umgang mit den Reformbedingungen der "Selbstständigen Schule" auf. Sie leistet damit einen Beitrag, um die komplexen Vorgänge der Umsetzung von bildungspolitischen Reformen innerhalb von Einzelschulen verstehen zu können. Aus dem Ringen der Akteure bei der Anpassung fachfremder Konzepte - wie beispielsweise dem Projektmanagement - auf schulische Strukturen, dem Erwerb neuer Kompetenzen und dem Herstellen von professionellen Handlungsweisen lassen sich auch Erkenntnisse für die Schulentwicklungsforschung und für Professionalisierungstheorien ableiten.

Der Inhalt


- Steuerung als Element von Schulentwicklung

- Schule als Organisation

- Schulentwicklungs- und Innovationsforschung

- Komparativer Vergleich des Umgangs mit den Spannungsfeldern

- Rekontextualisierungsprofile


Die Zielgruppen


- Dozierende und Studierende der Schulpädagogik, Erziehungswissenschaften und Bildungsforschung

- Schulleiterinnen und Schulleiter, Lehrkräfte und Akteure der Bildungsadministration


Die Autorin

Dr. Nicole Miceli ist Erziehungswissenschaftlerin und hat an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz promoviert. Ihre Arbeits- und Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Weiterbildung von Lehrkräften, der Schulentwicklung und in der qualitativen Schulforschung.

Sofort lieferbar

54,99 €
inkl. 5% MwSt.
in den Warenkorb