Gottesdienstlehre

 
 
Mohr Siebeck (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen im Dezember 2011
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • XVII, 563 Seiten
978-3-16-149171-9 (ISBN)
 
Michael Meyer-Blanck behandelt in dieser Gottesdienstlehre sowohl die Theorie des Gottesdienstes (Liturgik) als auch die Theorie der Predigt (Homiletik). Er stellt die beiden auf den Gottesdienst bezogenen Disziplinen erstmals zusammen dar und verschränkt sie dazu auf dem Stand der aktuellen Fachdiskussion so weit wie möglich miteinander. Das Gespräch mit der katholischen Liturgiewissenschaft spielt eine besondere Rolle. Dem Lehrbuch liegt die Grundeinsicht zugrunde, dass der evangelische Gottesdienst als die Mitteilung und Darstellung des Evangeliums in ritueller und rhetorischer Form aufzufassen ist. Das Buch umfasst sieben Kapitel: 1. Prolegomena zur Gottesdienstlehre, 2. Gottesdienstlehre in systematischer, 3. in historischer, 4. in empirischer, 5. in ökumenisch vergleichender, 6. in ästhetischer und 7. in handlungsleitender Perspektive.
  • Deutsch
  • Tübingen
  • |
  • Deutschland
  • geheftet
  • Höhe: 235 mm
  • |
  • Breite: 156 mm
  • |
  • Dicke: 35 mm
  • 865 gr
978-3-16-149171-9 (9783161491719)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Michael Meyer-Blanck
Geboren 1954; 1981 Pfarrer in Bramstedt; 1987 Dozent am Religionspädagogischen Institut Loccum; 1995-97 Professor an der Humboldt-Universität zu Berlin; seit 1997 Professor in Bonn und seit 2006 Vorsitzender der Liturgischen Konferenz in der EKD.

Sofort lieferbar

39,00 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb