Demand guarantees in the construction industry

A comparative legal study of their use and abuse from a South African, English and German perspective
 
 
Nomos (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 30. Oktober 2018
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 355 Seiten
978-3-8487-5113-6 (ISBN)
 
Abstrakte Bankgarantien sind im internationalen Wirtschaftsverkehr ein unverzichtbares Zahlungssicherungsmittel für komplexe Bauvorhaben und andere Großprojekte. Sie versprechen im Bedarfsfall sofortige Liquidität und lassen sich auf erstes Anfordern abrufen, ohne dass Einwände aus dem Grund-, oder Deckungsgeschäft die Auszahlung verhindern können. Diese unmittelbare Verwertungsmöglichkeit birgt jedoch zwangsweise ein erhöhtes Risiko einer ungerechtfertigten oder missbräuchlichen Abrufung. Das vorliegende Werk untersucht rechtsvergleichend den Missbrauch von Bankgarantien (sog. demand guarantee/independent guarantee/standby letter of credit) im südafrikanischen, englischen sowie deutschen Recht. Unter Auswertung aktueller Gerichtsentscheidungen sowie des Schrifttums werden die praxisrelevanten Missbrauchsfallgruppen analysiert und Wege zur Risikominimierung bzw. -vermeidung aufgezeigt. Das Werk ist gleichermaßen für die Praxis und Wissenschaft geeignet und leistet einen wichtigen Beitrag zur Auflösung des Spannungsfeldes von Rechtssicherheit und materieller Gerechtigkeit im internationalen Wirtschaftsverkehr.
1. Auflage
  • Englisch
  • Baden-Baden
  • |
  • Deutschland
  • Fadenheftung
  • |
  • Gewebe-Einband
  • Höhe: 228 mm
  • |
  • Breite: 156 mm
  • |
  • Dicke: 25 mm
  • 603 gr
978-3-8487-5113-6 (9783848751136)
weitere Ausgaben werden ermittelt

Sofort lieferbar

94,00 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb