Die Geschichte des Steyr Puch 500

In Österreich weltbekannt
 
 
Verlagshaus Hernals
3. Auflage | erschienen am 7. Januar 2013
 
Buch | Hardcover | 104 Seiten
978-3-902744-55-5 (ISBN)
 
Der Kulturhistoriker Matthias Marschik und der Schriftsteller Martin Krusche haben sich zusammengetan, um dem Steyr Puch 500 ein Denkmal in Buchform zu setzen.
Das 'Schammerl' verkörpert österreichische Automobilkultur und Folklore.
Mehr als 150 Farbfotos. Viele stammen aus dem Puch-Museum in Graz und sind bislang unveröffentlicht.
 
Der Kulturhistoriker Matthias Marschik und der Schriftsteller
Martin Krusche haben sich zusammengetan, um dem Steyr
Puch 500 ein Denkmal in Buchform zu setzen.
Das "Pucherl" verkörpert österreichische Automobilkultur
und Folklore. Zahlreiche Fotos, Skizzen und historisches
Zeitungsmaterial. Vieles davon stammt aus dem Johann
Puch-Museum in Graz und ist bislang unveröffentlicht.
dritte
Deutsch
Wien | Österreich
150 | 150 farbige Abbildungen
Höhe: 14.8 cm | Breite: 21 cm
306 gr
978-3-902744-55-5 (9783902744555)
3902744553 (3902744553)
Matthias Marschik,
Dr. phil. Habil., Kulturwissenschaftler
und Historiker.
Zahlreiche Publikationen zu
Sport und Bewegungskulturen
in Wien und Österreich. Zuletzt: Automobil in
Wien. 1955-1975 (gem. mit Marcello La Speranza),
Erfurt 2011, "Sind's froh, dass Sie zu Hause
geblieben sind", Mediatisierung des Sports in
Österreich (gem. mit Rudolf Müllner), Göttingen
2010, Sport Studies (gem. mit Rudolf Müllner,
Otto Penz und Georg Spitaler), Wien 2009, Sportdiktatur.
Bewegungskulturen im nationalsozialistischen
Österreich, Wien 2008. Fuhr von 1979 bis
1981 einen Steyr-Puch 500 S.

Martin Krusche,
Jahrgang 56, arbeitet seit
1977 als freischaffender
Künstler. Sein "Kuratorium
für triviale Mythen" ist unserer
Mobilitätsgeschichte gewidmet. Sein kulturpolitisches
Engagement löst er in Gleisdorf (Oststeiermark)
im Projekt www.kunstost.at ein. Krusches
individuelle Mobilität begann auf Fahrrädern und
Mopeds von Puch, handelt von Puch-Rollern und
einem Steyr Puch 500 D als erstes eigenes Auto,
aber auch von Crash-Rennen auf Puch, schließlich
von seinem Präsenzdienst als Funker auf einem
Haflinger etc. Krusche ist ehrenamtlicher Mitarbeiter
des "Johann Puch-Museum Graz".
Inhalt
18 Einleitung
22 Pucherl - Schammerl - Tschesn
30 Die Geschichte des Johann Puch
40 Die Vorgeschichte des Puch 500
57 Praxistest im Wirtschaftswunder (1957-1975)
65 Das Pucherl erlangt Kultstatus
Schweitzer Klassifikation
DNB DDC Sachgruppen
Warengruppensystematik 2.0

Versand in 10-20 Tagen

25,90 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb

Abholung vor Ort? Sehr gerne!