Lotte und die Chemo-Männchen

 
 
Patmos Verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 26. August 2019
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 40 Seiten
978-3-8436-1182-4 (ISBN)
 
Als Lotte abends beim Duschen blaue Flecken auf ihren Beinen entdeckt, wundert sie sich und fährt am nächsten Morgen mit Mama zu Doktor Heilmann. Der schickt Lotte ins Krankenhaus, denn in ihrem Blut hat er schwarze Steinchen entdeckt, die schnell wieder verschwinden müssen. Im Krankenhaus erfährt sie viel über die klitzekleinen Bausteine in ihrem Körper und über die Chemo-Männchen, die wegräumen, was da nicht hingehört. Sie lernt andere Kinder kennen, die ebenfalls schwarze Steinchen haben. Sie spürt, wie ihre Eltern sich Sorgen machen. Als sie wieder nach Hause darf, bekommt sie Medizin, weil sie manchmal Fieber hat und sich fühlt wie bei einer Berg- und Talfahrt. Als Lotte endlich mit der ganzen Familie und ihren Freunden feiern kann, dass sie wieder gesund ist, hat sie viel über das Leben gelernt. Die junge Autorin dieses einfühlsam illustrierten Familienbuches hat sich von Fachleuten mehrerer Universitätskliniken beraten lassen, um Kindern ab vier Jahren altersgemäß erklären zu können, was bei einer Krebserkrankung passiert, welche unterschiedlichen Verläufe sie nehmen kann und wie sie sich behandeln lässt. In Deutschland ist fast jede zweite Familie in irgendeiner Form von Krebs betroffen. Jedes Jahr erkranken daran rund 1800 Patienten schon im Kindesalter. Das sind jedes Jahr 1800 betroffene Familien mit Eltern, Geschwistern, Großeltern, Verwandten, Freunden, Nachbarn, Kollegen, MitschülerInnen und Kindern im selben Kindergarten. Für sie alle ist dieses Ermutigungsbuch geschrieben und gezeichnet. Mit freundlicher Unterstützung der Deutschen José Carreras Leukämie-Stiftung und der Deutschen Kinderhilfe e.V.
  • Deutsch
  • Ostfildern
  • |
  • Deutschland
durchgehend vierfarbig illustriert
  • Höhe: 241 mm
  • |
  • Breite: 198 mm
  • |
  • Dicke: 10 mm
  • 328 gr
978-3-8436-1182-4 (9783843611824)
Sonja Marschall, geboren 2002, hat im Frühjahr 2019 das Abitur gemacht. Als eines ihrer Babysitterkinder erkrankte und sie die Sprachlosigkeit um sich herum spürte, beschloss sie, ein Krebsbuch für Familien zu schreiben, das hilft, den Kindern die Krankheit zu erklären. Sie informierte sich bei Ärzten, machte Praktika, nahm Kontakt zu Organisationen auf. Sie ist ehrenamtliche Mitarbeiterin bei der Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt e. V., Stipendiatin und Gastmitglied der Gesellschaft Deutscher Naturforscher und Ärzte, aktive Kindervertreterin im Beirat der Deutschen Kinderhilfe e.V. und Preisträgerin des Young Women in Public Affairs-Award Zonta 2019. Sie lebt in der Nähe von Frankfurt/Main. [Kurzbach]Die Illustratorin: Sonja Kurzbach ist freiberufliche Illustratorin und Mediengestalterin. Sie hat bereits mehrere Kinderbücher illustriert und selbst eines geschrieben. Für ihre Arbeiten wurde sie mehrfach ausgezeichnet. Sie lebt in Berlin.

Sofort lieferbar

14,00 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb