Ermittlung der Prozessqualität bei der Vermischung der Wirkstoffe in Pflanzenschutzspritzen

 
 
Shaker (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 18. September 2019
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 118 Seiten
978-3-8440-6915-0 (ISBN)
 
In dieser Arbeit wird eine Methode entwickelt und untersucht, die eine Unterstützung im Entwicklungsprozess von Pflanzenschutztechnik ermöglicht. Die echtzeitfähige Prüfmethode (EPM) nutzt dazu Aspekte von Verfahrensweisen der automatischen Sichtprüfung für die Qualitätsprüfung. Zur Anwendung der EPM nimmt eine Prüfeinrichtung ein digitales Bild der zu untersuchenden Flüssigkeit auf, die zuvor mit einem fluoreszierenden Markierungsstoff versehen und für die Aufnahme mit dem anregenden Lichtspektrum des Markierungsstoffes direkt beleuchtet wird. Ein Algorithmus berechnet anhand einer Auswertung der Farbwerte den Mischungszustand der Flüssigkeit. Hierdurch kann eine Aussage über die Prozessqualität des Direkteinspeisungssystems getroffen werden. Durch die schnelle Arbeitsweise in Kombination mit der mobilen Einsatzmöglichkeit verbessert die EPM die Prüfung der Mischqualität von Pflanzenschutzspritzen. Während die derzeitigen Verfahren aufwendige Auswertungen und teure Messgeräte erfordern, kann die EPM durch eine einfache Prüfeinrichtung angewendet werden und liefert das Messergebnis direkt. Der ausgewählte gesundheitlich unbedenkliche Versuchsstoff ermöglicht der EPM, Direkteinspeisungssysteme ohne reale Pflanzenschutzmittel zu erproben.
  • Dissertationsschrift
  • |
  • 2019
  • |
  • Technische Universität Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig
  • Deutsch
  • Düren
  • |
  • Deutschland
  • Für Beruf und Forschung
  • Klebebindung
  • 25
  • |
  • 25 farbige Abbildungen
  • Höhe: 21 cm
  • |
  • Breite: 14.82 cm
978-3-8440-6915-0 (9783844069150)

Versand in 7-9 Tagen

45,80 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb