Das schlechte Gewissen - Quälgeist oder Ressource?

Neurobiologische Grundlagen und praktische Abhilfe
 
 
Hogrefe (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen im August 2021
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 136 Seiten
978-3-456-86134-0 (ISBN)
 
Das schlechte Gewissen kann eine echte Plage sein. Es gibt einfach keine Ruhe und man kann es auch durch Verstandeseinsicht einfach nicht abstellen. Psychologisch, in der Psychotherapie, der Beratung und im Coaching gehört das schlechte Gewissen zu den hartnäckigsten Symptomen, die nur äußerst zäh in den Griff zu kriegen sind.
Maja Storch und Gerhard Roth stellen sich der Frage, woher eigentlich die lange Überlebensdauer eines schlechten Gewissens kommt und wie man damit umgehen kann. Gerhard Roth erklärt, aus welchen Komponenten des menschlichen Gehirns sich so eine komplexe Funktion wie das schlechte Gewissen im Laufe der Entwicklung aufbaut. Maja Storch stellt anhand von drei gut nachvollziehbaren Praxisbeispielen eine alltagstaugliche Systematik vor, mit der man den Quellen des eigenen schlechten Gewissens auf die Schliche kommt und einen Plan entwickeln kann, wie man damit umgeht.
Ein Buch, das für viele Menschen als Erlösung dienen kann!
1. Auflage 2021
  • Deutsch
  • Bern
  • |
  • Deutschland
  • Breites Publikum, Therapeut_innen, Coaches
  • Höhe: 213 mm
  • |
  • Breite: 143 mm
  • |
  • Dicke: 9 mm
  • 234 gr
978-3-456-86134-0 (9783456861340)
10.1024/86134-000
weitere Ausgaben werden ermittelt

Sofort lieferbar

19,95 €
inkl. 7% MwSt.
In den Warenkorb