WUNDER

 
 
Suhrkamp (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 26. September 2021
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 114 Seiten
978-3-518-43030-9 (ISBN)
 

»Betreten wir das ehemalige Wohnzimmer einer Derwischin. Da stehen sie, die Pilgerinnen, mit ihren Körpern. Und bitten. Und hoffen.
Der Körper ist ein Gewinde - wer schraubt denn da, und woran? Ist es wahr, dass >nobody ever regretted a workout<? Ist da wirklich kein >change in the presence of comfort<?
Der Körper ist ein Wunder - und prüft solche; ist ein Pater am Tatort einer Marienerscheinung, über das Röntgenbild eines nunmehr verschwundenen Tumors gebeugt.
Der Körper ist eine Wunde - sie öffnet und verschließt sich; er ist Schilfrohr, das von der Flut gebeugt und durchdrungen und gedemütigt wird, und sich doch, lässt die Überschwemmung nach, wieder heiter aufrichtet. So überliefert es uns die von Striemen gezeichnete Elisabeth von Thüringen. Sie ist nicht die einzige dissidente Heilige, die hier besungen wird.
WUNDER ist ein Versuch über das Abweichlerische und das Bruchstückhafte, über Krankheit und Trost, über Rituale und übers Glauben - an das große Dings, an mich, an uns.« (Enis Maci)

» die frauen, von denen ich erzähle, die mir erzählen: sie durchqueren meinen körper, der ein nadelöhr ist, und eine nadel, und ja, sogar ein himmelreich.«

  • Deutsch
  • Berlin
  • |
  • Deutschland
  • Höhe: 187 mm
  • |
  • Breite: 120 mm
  • |
  • Dicke: 10 mm
  • 126 gr
978-3-518-43030-9 (9783518430309)

Enis Maci, geboren 1993 in Gelsenkirchen, hat Literarisches Schreiben in Leipzig und Kultursoziologie in London studiert. Ihr erstes Stück, Lebendfallen , wurde 2018 am Schauspiel Leipzig uraufgeführt. 2018 und 2019 wurde sie in der Kritikerumfrage von Theater heute zur »Nachwuchsdramatikerin des Jahres« gewählt. 2018 erfolgte am Schauspielhaus Wien die Uraufführung des Stückes Mitwisser, mit dem Enis Maci 2019 für den Mülheimer Dramatikerpreis nominiert wurde. 2019 zeigte das Schauspielhaus Wien die Uraufführung von AUTOS . Im Oktober 2018 erschienen unter dem Titel Eiscafé Europa ihre Essays im Suhrkamp Verlag. In der Spielzeit 2018/19 war Enis Maci Stipendiatin der Villa Concordia und Hausautorin am Nationaltheater Mannheim. Das dort entstandene Stück Bataillon wurde im Januar 2020 uraufgeführt.Ihre Arbeit wurde mehrfach ausgezeichnet, zuletzt mit dem Literaturpreis »Text & Sprache« des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft und dem Literaturpreis Ruhr. Im Jahr 2021 ist Enis Maci Stipendiatin der Kulturakademie Tarabya in Istanbul und der Villa Aurora in Los Angeles.


Sofort lieferbar

16,00 €
inkl. 7% MwSt.
In den Warenkorb