Entscheidung als Zielhorizont des Religionsunterrichts?

Religiöse Positionierungsprozesse aus der Perspektive junger Erwachsener
 
 
Kohlhammer (Verlag)
  • erscheint ca. am 30. Juni 2020
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 370 Seiten
978-3-17-038154-4 (ISBN)
 
Insbesondere in der deutschen Religionspädagogik wird häufig betont, dass Religionsunterricht die religiöse Entscheidungs- bzw. Positionierungsfähigkeit fördern soll. Demgegenüber lässt sich unter SchülerInnen eine Tendenz zur religiösen Unentschiedenheit feststellen. Lorenzen entwirft auf der Grundlage von Interviews mit jungen Erwachsenen eine Theorie religiöser Positionierungsprozesse. Diese dient einerseits zur kritischen Diskussion des religionspädagogischen Positionierungsdiskurses, andererseits als Analyseinstrument für prominente religionsdidaktische Entwürfe. In der Konsequenz wird der Begriff der "reflektierten Positionalität" als Orientierung für religiöse Lernprozesse eingeführt. Damit verbindet sich auch die Option, über eine Form des Religionsunterrichts nachzudenken, die zwischen dem religionskundlichen und dem "konfessionellen" Modell angesiedelt ist.
  • Deutsch
  • Stuttgart
  • |
  • Deutschland
  • TheologInnen, PädagogInnen.
  • Pappband
978-3-17-038154-4 (9783170381544)
Stefanie Lorenzen ist Dozentin für Religionspädagogik an der Abteilung für Seelsorge, Religionspsychologie und Religionspädagogik der Theologischen Fakultät der Universität Bern und wurde an der Universität des Saarlandes habilitiert.

Noch nicht erschienen

ca. 49,00 €
inkl. 7% MwSt.
Vorbestellen