GANZ NORMAL?

Eine außergewöhnliche, verrückte & spannende Autobiografie einer taffen Frau
 
 
myMorawa von Dataform Media GmbH (Verlag)
  • erschienen am 9. März 2021
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 368 Seiten
978-3-99125-677-9 (ISBN)
 
GANZ NORMAL? Der Vater Geschäftsmann, die Mutter Prostituierte auf St. Pauli. Genauso kunterbunt führte Yasmin ihr Leben. Eine Kindheit wie Pippi Langstrumpf, das wünscht sich doch jedes Kind. Yasmin bekam genau das, vollbepackt mit Abenteuern, Selbstbestimmung und Superkräften. Ob das so gut war? Immerhin fehlte das Wichtigste. Kein familiärer Halt, keine Wurzeln und enttäuscht von Mutter und Vater zurückgelassen, kämpfte sie sich allein im Leben durch. Sie stellte sich Schicksalsschlägen und (beruflichen) Herausforderungen, die sie zu einer starken Frau heranwachsen ließen. Bis sie zu dieser wurde, war ihr Leben jedoch geprägt von Verzweiflung, Enttäuschungen und Orientierungslosigkeit. Fehlende Liebe sowie große Verluste und zahlreiche Umzüge erschwerten ihren Lebensweg. Erlebnisse wie sexueller Missbrauch, Gewalt und Drogen verdrängte sie, versuchte sich mit Arbeit abzulenken. Mit schauspielerischen Leistungen meisterte Yasmin so manche Situationen und Herausforderung. Leidenschaftliches Streben nach Anerkennung hat sie ihr ganzes Leben begleitet. Die spätere Suche nach ihren Wurzeln und der Wahrheit, enttäuschte sie abermals. Ein rettender, weiterer Schicksalsschlag rüttelte nochmals alles kräftig durcheinander. Erst durch Gespräche mit einer Psychologin kamen Erkenntnisse und Veränderungen, sowie eine berufliche Neuorientierung im Pflegebereich, wo sie den furchtbaren Pflegenotstand aufzeigt. Dazu kam eine neue Liebe, die trotz hoffnungsvoller Hingabe nicht erwidert wurde. Ihren Humor hat Yasmin all die Jahre trotzdem nicht verloren, daher auch ihre starke, positive Ausstrahlung mit einer Portion Willenskraft. Dank der Quarantäne hat sie ihr Ziel erreicht, ihre Biografie zu schreiben, wieder zu sich selbst zu finden und Kraft zu sammeln. Mit Stolz sieht sie nun in die Zukunft und hofft, dass die Corona Pandemie bald ein Ende findet.
Yasmin Lohberg ist 1976 in Hamburg geboren, wo sie zum Teil ihre Kindheit verbrachte. Ihre Ausbildung zur Bürokauffrau absolvierte sie in Wien, wo sie heute lebt. 20 Jahre später erlernte sie den Beruf zur Pflegeassistentin. Yasmin ist glücklicher Single, ohne Kinder und liebt ihre Unabhängigkeit. Sie schreibt seit ihrer Kindheit Tagebücher, die sie in ihrer Biografie wiedergibt wie zahlreiche Schicksalsschläge und die erschreckende Erfahrung im Pflegeberuf. Yasmin ist eine taffe und humorvolle Frau, die das Leben geprägt und sie zu einer beeindruckend starken Persönlichkeit gemacht hat. Die Wege gefunden hat, sich von den Wunden der Kindheit und den Schicksalsschlägen zu befreien. Amüsant, aber auch dramatisch zu gleich, lässt sie uns an ihrem Leben teilhaben. Sie möchte mit ihrer Autobiografie vermitteln, dass auch negative Erfahrungen wichtig sein können, man sie als Chance sehen und positiv nutzen sollte. Sie selbst geht nun mit mehr "Achtsamkeit" durchs Leben und nimmt die schönen Momente bewusster wahr.

Versand in 10-20 Tagen

16,90 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb