Strategien der Implantatentwicklung mit hohem Innovationspotenzial

Von der Idee zur erfolgreichen Standardlösung
 
 
Springer Gabler (Verlag)
  • erscheint ca. am 12. August 2021
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
978-3-658-33473-4 (ISBN)
 

Eine hervorragende Technologie garantiert noch nicht, dass sie sich als Standard durchsetzt. Die Entwicklung innovativer Implantate bildet einen hochkomplexen Prozess, der insbesondere aufgrund seines hohen finanziellen Risikos und seiner zahlreichen Barrieren von Beginn an ein systematisches Management erfordert. Dieses Buch präsentiert eine übersichtliche Zusammenfassung des Implantatentwicklungsprozesses von der initialen Produktidee bis zur Standardlösung einschließlich der wichtigsten Elemente, Barrieren und Strategien. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf der Zusammenführung ökonomischer, demografischer und medizinischer Perspektiven. Es bietet eine Art Handlungsleitfaden und dient daher als praxisorientierte Unterstützung für Ökonomen, Mediziner und Ingenieure aus den Bereichen Forschung und Implantatentwicklung.

1. Aufl. 2021
  • Deutsch
  • Wiesbaden
  • |
  • Deutschland
Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH
5 farbige Abbildungen, 5 farbige Tabellen, 30 s/w Abbildungen
  • Höhe: 24 cm
  • |
  • Breite: 16.8 cm
978-3-658-33473-4 (9783658334734)
10.1007/978-3-658-33474-1
weitere Ausgaben werden ermittelt
Ulrike Löschner ist wissenschaftliche Referentin beim DLR Projektträger, bis 2018 war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Allgemeine Betriebwirtschaftslehre und Gesundheitsmanagement tätig. Ihr Forschungsschwerpunkt lag dabei auf dem Gebiet des Innovationsmanagements innovativer Implantattechnologien. Fabienne Siegosch ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Gesundheitsmanagement. In dieser Position beschäftigt sie sich schwerpunktmäßig mit den gesundheitsökonomischen Aspekten von innovativen Implantaten.Prof. Dr. Steffen Fleßa ist Inhaber des Lehrstuhls für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Gesundheitsmanagement an der Universität Greifswald. Seine Forschungsschwerpunkte sind Quantitative Methoden des Gesundheitsmanagements, Innovationstheorie und Internationale Gesundheitsökonomik.

1 Einleitung.- 2 Barrieren und Promotoren im Adoptionsprozess innovativer Implantattechnologie.- 3 Bedürfnisse, Bedarf und Nachfrage nach Implantaten.- 4 Nachfrageentwicklung bei Implantaten.- 5 Patientenzentrierte Versorgung mit innovativen Implantaten.- 6 Kooperationen für die klinische Translation von Implantaten.- 7 Kostenarten im Innovationsprozess von Implantaten.- 8 Nutzenbewertung bei Implantaten - Validierung und Lebensqualität.- 9 Ethische Aspekte in der Forschung und Entwicklung von sowie der Versorgung mit Implantaten.

Eine hervorragende Technologie garantiert noch nicht, dass sie sich als marktfähiger Standard durchsetzt. Die Entwicklung innovativer Implantate als Medizinprodukt bildet einen hochkomplexen Prozess, der insbesondere aufgrund seines hohen finanziellen Risikos und seiner zahlreichen Barrieren von Beginn an ein systematisches Management erfordert. Dieses Buch liefert eine übersichtliche Zusammenfassung des Implantatentwicklungsprozesses von der initialen Produktidee bis zur Standardlösung einschließlich der wichtigsten Elemente, Barrieren und Strategien. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf der Zusammenführung ökonomischer, demografischer und medizinischer Perspektiven. Ergänzt um Tipps, Praxishinweise und Fallstudien bietet es eine Art Handlungsleitfaden und dient daher als praxisorientierte Unterstützung für Ökonomen, Mediziner, Ingenieure und Unternehmer aus den Bereichen Forschung und Implantatentwicklung.
Der InhaltBarrieren und Promotoren im Adoptionsprozess innovativer Implantattechnologie - Bedürfnisse, Bedarf und Nachfrage nach Implantaten - Nachfrageentwicklung bei Implantaten - Patientenzentrierte Versorgung mit innovativen Implantaten - Kooperationen für die klinische Translation von Implantaten - Kosten im Innovationsprozess von Implantaten - Nutzenbewertung bei Implantaten - Validierung und Lebensqualität - Ethische Aspekte in der Forschung und Entwicklung von sowie der Versorgung mit Implantaten

Die Herausgeber
Ulrike Löschner ist wissenschaftliche Referentin beim DLR Projektträger, bis 2018 war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Allgemeine Betriebwirtschaftslehre und Gesundheitsmanagement tätig. Ihr Forschungsschwerpunkt lag dabei auf dem Gebiet des Innovationsmanagements innovativer Implantattechnologien. Fabienne Siegosch ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Gesundheitsmanagement. In dieser Position beschäftigt sie sich schwerpunktmäßig mit den gesundheitsökonomischen Aspekten von innovativen Implantaten.Prof. Dr. Steffen Fleßa ist Inhaber des Lehrstuhls für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Gesundheitsmanagement an der Universität Greifswald. Seine Forschungsschwerpunkte sind Quantitative Methoden des Gesundheitsmanagements, Innovationstheorie und Internationale Gesundheitsökonomik.

Noch nicht erschienen

ca. 49,99 €
inkl. 7% MwSt.
Vorbestellen