Außerirdisch

Intelligentes Leben jenseits unseres Planeten
 
 
DVA (Verlag)
  • erschienen am 8. Februar 2021
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 264 Seiten
978-3-421-04866-0 (ISBN)
 

Wir sind nicht allein im Universum - das zeigt Harvard-Professor Avi Loeb in diesem Buch

Avi Loeb ist einer der renommiertesten Astronomen unserer Zeit. Und er ist sich sicher: Wir sind nicht allein im All. Denn Form und Eigenschaften des unbekannten Flugobjekts, das im Oktober 2017 durch unser inneres Sonnensystem schoss, ließen nur eine Erklärung zu: Oumuamua, wie man es nannte, war Alien-Technologie, von einer außerirdischen Zivilisation entwickelt und auf Erkundungsflug. Hier erzählt Loeb von der ersten Sichtung dieses »interstellaren« (aus einem anderen Sternensystem kommenden) Besuchers, belegt die hohe Wahrscheinlichkeit außerirdischen Lebens und stellt die Frage, welche Konsequenzen das für uns hat: für Wissenschaft und Religion, für die Zukunft der Menschheit und des Planeten Erde. Sein Buch ist eine Reise an die Grenzen unseres Vorstellungsvermögens.

  • Deutsch
  • München
  • |
  • Deutschland
  • mit Schutzumschlag
  • 15 s/w Abbildungen
  • |
  • 15 schwarz-weiße Abbildungen
  • Höhe: 213 mm
  • |
  • Breite: 145 mm
  • |
  • Dicke: 32 mm
  • 480 gr
978-3-421-04866-0 (9783421048660)
weitere Ausgaben werden ermittelt

Avi Loeb, geboren 1962, ist seit 1997 Professor für Astrophysik an der Harvard University, seit 2007 Direktor des Institute for Theory & Computation (ITC) am Harvard-Smithsonian Center for Astrophysics, seit 2011 Vorsitzender des Fachbereiches Astronomie der Harvard University und seit 2012 Frank B. Baird, Jr. Professor of Science. 2012 wurde Loeb in die American Academy of Arts and Sciences gewählt. Loeb ist Vorsitzender des Beratungskomitees des Forschungs- und Entwicklungsprojektes Breakthrough Starshot, das sich zum Ziel gesetzt hat, Forschungssatelliten in das der Sonne nächste Nachbarsternsystem Alpha Centauri zu entsenden.

»Das bedeutendste Sachbuch dieses Jahres, obwohl es erst Februar ist.« Die Weltwoche
 
»Ein Plädoyer für Neugier und Offenheit.« Die WELT
 
»Teils anmutige Memoiren, teils ein Plädoyer dafür, offen zu bleiben für die Möglichkeiten dessen, was da draußen im Universum ist – insbesondere für das Leben. Loeb... ist einer der phantasievollsten und wortgewandtesten Wissenschaftler, die es gibt...« The New York Times
 
»Eine höchst spannende Erkundung der Möglichkeiten außerirdischen Lebens.« Kirkus Reviews
 
»Genial ... Loebs zum Nachdenken anregendes populärwissenschaftliches Werk wird alle unterhalten, die sich fragen, ob der Mensch allein im Universum ist.« Publishers Weekly
 
»In diesem leidenschaftlichen und visionären Buch überzeugt uns der Astrophysiker Avi Loeb, dass wir die arrogante Illusion aufgeben müssen, wir seien die einzige Lebensform im Universum, die mit Empfindungen ausgestattet ist. Die Belege dafür, die Loeb vorsichtig einen nach dem anderen vorbringt, sind faszinierend, aber mehr noch faszinieren uns seine Argumente, weil sie uns so viel enthüllen über unsere eigene geniale, kurzsichtige und höchstwahrscheinlich dem Untergang geweihte Zivilisation.« Stephen Greenblatt, Autor von »Die Wende. Wie die Renaissance begann« und Pulitzer-Preisträger


Sofort lieferbar

22,00 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb