Leitfaden Osteopathie

Parietale Techniken - Mit Zugang zur Medizinwelt
 
 
Urban & Fischer (Verlag)
  • 4. Auflage
  • |
  • erschienen am 17. November 2016
 
  • Buch
  • |
  • Kombi-Artikel
  • |
  • XVIII, 1006 Seiten
978-3-437-55783-5 (ISBN)
 
International renommierte Autoren informieren den Leser über die Grundlagen und die Anwendung der parietalen Osteopathie. Der Leitfaden Osteopathie besticht durch die praxisnahe und abbildungsreiche Aufbereitung der diagnostischen Maßnahmen und Behandlungstechniken der parietalen Strukturen. - Diagnostik mit Tests und Bewegungsprüfungen, Differenzialdiagnosen, Ausführungen zur Biomechanik - Behandlungssequenzen in Wort und Bild mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen - Darstellung der Methodenvielfalt: Allgemeine Osteopathischer Behandlung, Sutherland-, Specific Adjustment Techniken (SAT), Faszientechniken, Lymphtechniken und Mechanical Link Neu in der 4. Auflage: - Wissenswertes zu den Themen: Schmerz und Osteopathie, Gang und Haltung aus osteopathischer Sicht, Embryologie nach Blechschmidt, myofasziale Triggerpunkte - Biomechanisch-klinische Aspekte zu den relevanten anatomischen Strukturen - Gefäß- und Nerventechniken Der Käufer des Buches hat zeitlich begrenzten kostenfreien Zugang* zur Online-Version des Titels auf "Elsevier-Medizinwelten". Die Vorteile auf einen Blick: - Optimal für unterwegs oder zum schnellen Nachschlagen - Mit Suchfunktion zum schnellen Finden der richtigen Textstellen - Mit zahlreichen zeitsparenden Features und Zusatzinhalten *Angebot freibleibend
4. Auflage
  • Deutsch
  • München
  • |
  • Deutschland
  • 265 farbige Abbildungen, 521 s/w Abbildungen
  • |
  • 683 schwarz-weiße Abbildungen
  • Höhe: 216 mm
  • |
  • Breite: 142 mm
  • |
  • Dicke: 40 mm
  • 1161 gr
978-3-437-55783-5 (9783437557835)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Torsten Liem
Arbeitet als Osteopath in eigener Praxis, Leiter der Osteopathie Schule Deutschland (OSD), hält zahlreiche Vorträge im In- und Ausland.


Tobias K. Dobler

1993-1997 Bachelor-Studium an der European School of Osteopathy, England
1997/1998 Arbeit in renommierten Privatpraxen, unter anderem am Osteopathic Centre for Children, London
1998 Betreuung der Tanz-Company, Spirit of the Dance in den USA
seit 1999 eigene Praxis in Gerlingen
2001/2002 Behandlungstätigkeit am "Geburtshaus Frankfurt"
2004/2005 Teilzeit-Studium zum Master of Medical Sciences an der Nova Southeastern University, Florida
Seit 2000 Dozententätigkeit an der Osteopathieschule Deutschland, Hamburg | Bremen | Berlin | Stuttgart
2000/2003 Dozententätigkeit bei der Deutschen Gesellschaft für manuelle Medizin, Isny
I

Geschichte und Philosophie der Osteopathie

1
Einführung in die Geschichte der Osteopathie
2
Wissenschaftliche, kulturelle und politische Zusammenhänge im 19. Jahrhundert
3
Die Entwicklung der Osteopathie durch Dr. Andrew Taylor Still 4 A.T.Stills Philosophie und Prinzipien der Osteopathie; Philosophische Osteopathie - eine neue Sicht auf Andrew Taylor Still; A.T. Stills Schriften neu betrachtet; Stills Philosophie der Osteopathie - ein neuer Blickwinkel
5
John Martin Littlejohn: ein visionäres Paradoxon
6
Osteopathie - die ersten 50 Jahre
7
Die weltweite Ausbreitung der Osteopathie
II

Wissenschaftliche Basis der Osteopathie

8
Das Fasziensystem: Embryologie, Organisation und Zusammensetzung
9
Grundlagen der Embryologie aus osteopathischer Sicht
10
Zentrales und peripheres, somatisches und autonomes Nervensystem
11
Mechanotransduktion: von der zellulären Ebene bis zum ganzen Körper
12
Neurobiologische Grundlagen der Osteopathie
13
Soziale Kompetenz und Achtsamkeit in der Osteopathie
14
Psychotherapie und Osteopathie
15
Eine anthropo-ökologische Sichtweise
III

Osteopathische Forschung

16
Osteopathische Forschung - die Entwicklung einer Forschungstradition
17
Statistische Prinzipien in der Forschung
18
Prinzipien der qualitativen und quantitativen Forschungsmethoden
19
Grundlagen der osteopathischen Behandlunsevaluation
IV

Diagnose und Grundsätze der osteopathischen Behandlung

Anamnese, Untersuchung und Diagnose

20
Die Anamnese aus osteopathischer Sicht
21
Die Kunst der Palpation
22
Wissenschaftliche Grundlagen der Palpation
23
Screening - Scanning - Examination
24
Primärläsion, Schlüsselläsion, Sequenzierung
25
Osteopathie: Red Flags und Yellow Flags
26
Klinischer Einsatz der anthropo-ökologischen Sichtweise
Grundsätze osteopathischer Behandlung

27
Osteopathische Behandlungsprinzipien
28
Selbstheilungsprozesse und osteopathische Behandlung: prozeduraler Ansatz
29
Historische Entwicklung der osteopathischen Techniken
30
Osteopathie und Übungen
31
Osteopathie und andere komplementäre/traditionelle Methoden
32
Best Practice in Osteopathie und osteopathischer Medizin
V

Therapeutische Strategien in der osteopathischen Praxis - nach Regionen

33
Einleitung: Therapeutische Strategien in der osteopathischen Praxis
Kopf und Gesicht

34
Kopfschmerzen aus neurologischer Sicht
35
Kopfschmerzen aus osteopathischer Sicht
36
Schwindel aus medizinischer und osteopathischer Sicht
37
Mund-, Kiefer- und Gesichtsschmerz aus zahnärztlicher Sicht
38
Gesichtsschmerz aus Sicht der HNO-Heilkunde
39
Kiefergelenk- und Gesichtsschmerz aus osteopathischer Sicht
Nacken und Schulter

40
Schmerzen in der Schulter-Nacken-Region aus orthopädischer Sicht
41
Schmerzen in der Schulter-Nacken Region aus osteopathischer Sicht
Obere Extremitäten

42
Funktionelle und strukturelle Erkrankungen aus orthopädischer Sicht
43
Die lemniskatische Aktivität in den Geweben der oberen Extremität
Thoraxregion

44
Thoraxschmerzen aus Sicht der Inneren Medizin
45
Der Thorax aus orthopädischer Sicht
46
Thoraxschmerz aus ostheopatischer Sicht
Lungenerkrankungen

47
Management von Respirationsstörungen
48
Lungenerkrankungen aus osteopathischer Sicht
Bauchregion

49
Bauchschmerz aus internistischer Sicht
50
Schmerzen im Oberbauch aus osteopathischer Sicht
51
Unterbauchschmerzen aus osteopathischer Sicht
Unterer Rücken

52
Der untere Rückenschmerz aus epidemiologischer Sicht
53
Kreuzschmerzen aus multimodaler Sichtweise
54
Der unspezifische Rückenschmerz aus osteopathischer Sicht
Das Becken

55
Schmerzen im kleinen Becken bei der Frau
56
Schmerzen im weiblichen Becken aus osteopathischer Sicht
57
Beckenschmerzen beim Mann aus osteopathischer Sicht
Untere Extremitäten

58
Funktionelle/strukturelle Dysfunktion der unteren Extremität aus ärztlicher Sicht
59
Die lemniskatische Aktivität in den Geweben der unteren Extremität
VI
Therapeutische Strategien in der osteopathischen Praxis - Spezialdisziplinen
Osteopathie in der Pädiatrie

60
Entwicklungsstörungen aus neuropädiatrischer Sicht
61
Entwicklungsstörungen bei Kindern aus osteopathischer Sicht
62
Die Behandlung von Kindern mit Infektionen aus osteopathischer Sicht
Osteopathie in der Geriatrie

63
Multimorbidität im Alter aus internistischer Sicht
Osteopathie und Psychologie 64
Psychosomatische Krankheitsbilder
65
Embodiment und Selbstmanagement nach dem Zürcher Ressourcen Modell ZRM
66
Psychische Krankheiten aus osteopathischer Sicht
Osteopathie in der Rheumatologie

67
Differenzialdiagnose aus der Sicht des Rheumatologen
68
Osteopathische Behandlung systemisch-entzündlicher Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen
Osteopathie in der Sportmedizin

69
Sportverletzungen
70
Integrierter Ansatz zum osteopathischen Management von Höchstperformanz und Rehabilitation
Osteopathie in der Schmerztherapie

71
Schmerztherapie aus medizinischer Perspektive
72
Schmerztherapie aus osteopathischer Sicht
Osteopathie in der Neurologie

73
Management zentraler neurologischer Störungen
74
Management peripherer neurologischer Störungen

Sofort lieferbar

105,00 €
inkl. MwSt.
in den Warenkorb