Routenzugplanung

Ein Fallbeispiel
 
 
Springer Gabler (Verlag)
  • erschienen am 9. Juli 2018
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • XIII, 52 Seiten
978-3-658-22198-0 (ISBN)
 

In diesem essential werden die Grundlagen zur administrativen Planung von Routenzugsystemen zusammengefasst. Routenzugsysteme sind zum Standard der innerbetrieblichen Materialversorgung geworden. Geringe Bestände durch hochfrequente Materialanlieferung oder Optimierung des Personaleinsatzes sind nur zwei Vorteile, die Routenzüge bieten. Es existieren aber nur wenige praxisorientierte Handlungsleitfäden, die auch auf "Brownfield"-Planungsfälle eingehen. Deshalb erfolgt die Planung häufig intuitiv und Effizienzpotenziale werden auf dem Fahrweg liegen gelassen. Thomas Liebetruth und Lisa Merkl konkretisieren die Planung von Routenzugsystemen mithilfe eines "Brownfield"-Fallbeispiels. Darin werden Gestaltungsfelder und Planung von Routenzugsystemen anwendungsorientiert dargestellt. Schließlich wird ein Ausblick auf innovative technische Möglichkeiten mit Routenzügen im Zusammenhang von Industrie-4.0-Vorhaben gegeben.

1. Aufl. 2018
  • Deutsch
  • Wiesbaden
  • |
  • Deutschland
Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH
  • Broschur/Paperback
  • |
  • Klebebindung
  • 13 s/w Abbildungen
  • |
  • 13 schwarz-weiße Abbildungen, Bibliographie
  • Höhe: 211 mm
  • |
  • Breite: 146 mm
  • |
  • Dicke: 10 mm
  • 109 gr
978-3-658-22198-0 (9783658221980)
10.1007/978-3-658-22199-7
weitere Ausgaben werden ermittelt

Prof. Dr. Thomas Liebetruth lehrt Internationale Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Logistik an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg. Lisa Merkl, M.A. Logistik, B. Eng., arbeitet als Prozessingenieurin bei einem Automobilzulieferer.

Grundlagen und Einordnung von Routenzugsystemen zur Materialversorgung.- Vorgehensweise bei der Planung und Implementierung von Routenzugsystemen.- Ausblick auf Industrie-4.0-Lösungen.
In diesem essential werden die Grundlagen zur administrativen Planung von Routenzugsystemen zusammengefasst. Routenzugsysteme sind zum Standard der innerbetrieblichen Materialversorgung geworden. Geringe Bestände durch hochfrequente Materialanlieferung oder Optimierung des Personaleinsatzes sind nur zwei Vorteile, die Routenzüge bieten. Es existieren aber nur wenige praxisorientierte Handlungsleitfäden, die auch auf "Brownfield"-Planungsfälle eingehen. Deshalb erfolgt die Planung häufig intuitiv und Effizienzpotenziale werden auf dem Fahrweg liegen gelassen. Thomas Liebetruth und Lisa Merkl konkretisieren die Planung von Routenzugsystemen mithilfe eines "Brownfield"-Fallbeispiels. Darin werden Gestaltungsfelder und Planung von Routenzugsystemen anwendungsorientiert dargestellt. Schließlich wird ein Ausblick auf innovative technische Möglichkeiten mit Routenzügen im Zusammenhang von Industrie-4.0-Vorhaben gegeben.



Der Inhalt



- Routenzugeinsatz in der Praxis - Gestaltungsfelder und -möglichkeiten

- Grundlagen der Routenzugplanung

- Dimensionierung und Berechnung der Routenzugversorgung



Die Zielgruppen

- Führungskräfte aus Industrie, Handel und Logistik

- Dozierende und Studierende der Logistik

Die Autoren

Prof. Dr. Thomas Liebetruth lehrt Internationale Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Logistik an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg.
Lisa Merkl, M.A. Logistik, B. Eng., arbeitet als Prozessingenieurin bei einem Automobilzulieferer.

Sofort lieferbar

14,99 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb