Mittelalterliche Städte in Thüringen

Eine Untersuchung ihrer Entstehung und Entwicklung
 
 
Böhlau Verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen im Juni 2021
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 914 Seiten
978-3-412-51942-1 (ISBN)
 
Städte waren im Mittelalter von überragender Bedeutung. Sie standen in mannigfachen Beziehungen zueinander wie auch zu ihrem Umland. Dabei entwickelten sie sich stets in einem Spannungsfeld territorialer, wirtschaftlicher und sozialer Interessen und in Wechselwirkung unterschiedlicher Akteure. Seit jeher gehört die Stadtgeschichte zu den intensiv untersuchten Feldern der Geschichte des Mittelalters und der Landesgeschichte. Gerade die thüringischen Städte fanden dabei aber bisher weit weniger Beachtung als die Städte anderer Regionen. Das vorliegende Buch will diesbezügliche Lücken schließen. Die Untersuchung verfolgt dabei bewusst einen neuen Ansatz. So werden nicht die Städte eines Herrn, sondern Städte in einem eng begrenzten Raum umfassend untersucht. Diese werden nach ihrer territorialpolitischen Bedeutung für ihre jeweiligen Herren aber auch hinsichtlich grundsätzlicher stadtgeschichtlicher Fragestellungen betrachtet. Schwerpunktmäßig setzt sich die Untersuchung dabei mit kleineren Städten auseinander. Zunächst werden fünf Städte einzeln betrachtet, anschließend miteinander verglichen und in Beziehung zu anderen Städten der Region und darüber hinaus gesetzt.
  • Dissertationsschrift
  • |
  • 2018
  • |
  • Universität Erfurt
  • Deutsch
  • Weimar
  • |
  • Deutschland
mit 9 Karten und 21 s/w-Abb.
  • Höhe: 236 mm
  • |
  • Breite: 162 mm
  • |
  • Dicke: 62 mm
  • 1462 gr
978-3-412-51942-1 (9783412519421)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Sven Leiniger ist Lehrer für Geschichte, Ethik und Deutsch als Zweitsprache (DaZ) an der staatlichen Regelschule Östertal "Johann Karl Wezel" in Sondershausen. Mit der vorliegenden Arbeit wurde er 2018 an der Universität Erfurt promoviert.

Sofort lieferbar

100,00 €
inkl. 7% MwSt.
Einzelpreis
gebundener Ladenpreis
In den Warenkorb