Die Barings Bank und das operationelle Risiko

 
 
GRIN Publishing
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 17. Juni 2016
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 28 Seiten
978-3-668-21224-4 (ISBN)
 
Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, Note: 3,0, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Veranstaltung: Theorie der Finanzdienstleistungen, Sprache: Deutsch, Abstract: Mit nahezu jeder Geschäftstätigkeit sind operationelle Risiken verbunden. Noch bevor über Markt- und Kreditrisiken nachgedacht werden muss, sind operationelle Risiken bereits vorhanden, denn sie entstehen unmittelbar bei der Gründung eines Kreditinstituts. Aufgrund von drastischen Schäden durch operationelle Risiken, gerieten diese in der Vergangenheit verstärkt in den Fokus. Der Zusammenbruch der Barings Bank verdeutlicht welch immense Schäden durch operationelle Risiken entstehen können. Auch andere Finanzdienstleistungsunternehmen erlitten Verluste in Milliardenhöhe, was nicht zuletzt an einem enormen Wachstum der derivativen Produkte Ende der 1980iger und während der 1990iger Jahre lag. Die damit verbundenen Risiken wurden teilweise nicht ausreichend erkannt und überwacht. Zudem wurden betrügerische Handlungen attraktiver, da erfolgreiche Händler verstärkt höhere Bonuszahlungen erhalten haben. Die "Baring Future (Singapore) Pte Ltd." musste im Jahre 1995 so einen erheblichen Verlust verzeichnen, da ihr Finanzmakler Nick Leeson seine Kompetenzen überschritt und nicht autorisierte Handelsaktivitäten durchführte. Dies führte schließlich zur Insolvenz der Bank. Das Scheitern der Bank war eine der Ursachen für die Überarbeitung der Aufsichtansätze in Großbritannien und einige Finanzinstitute begannen Funktionen aufzubauen, um operationelle Risiken zu messen und zu steuern. Zielsetzung der unterschiedlichen Methoden zur Quantifizierung von Risiken ist es dabei genügend Kapital zur Deckung dieser Risiken vorzuhalten. Die folgenden Ausführungen beschreiben die Probleme, die im Zusammenhang mit operationellen Risiken entstehen können. Als veranschaulichendes Beispiel wird dabei speziell auf das Scheitern der Barings Bank eingegangen.
1. Auflage
  • Deutsch
  • Broschur/Paperback
  • |
  • Klebebindung
  • Höhe: 208 mm
  • |
  • Breite: 152 mm
  • |
  • Dicke: 5 mm
  • 55 gr
978-3-668-21224-4 (9783668212244)
weitere Ausgaben werden ermittelt

Sofort lieferbar

15,99 €
inkl. 5% MwSt.
in den Warenkorb