Unterstützung pflegender Angehöriger durch ambulante Pflegekräfte

Professionelles und bedarfsgerechtes Handeln
 
 
Mabuse (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erscheint ca. im März 2021
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 180 Seiten
978-3-86321-545-3 (ISBN)
 
Pflegekräfte in ambulanten Diensten tragen zur Stabilisierung häuslicher Pflegearrangements bei. Dabei interagieren sie mit pflegenden Angehörigen, die oftmals selbst gesundheitlich beeinträchtigt sind. Oliver Lauxen untersucht, inwieweit es Pflegekräften gelingt, Unterstützungsbedarfe der pflegenden Angehörigen im Einzelfall zu erkennen und geeignete Hilfe zu leisten. Er arbeitet auf Grundlage von Interviews mit Pflegekräften unterschiedliche Rollenverständnisse heraus und beschreibt die Breite und Bedarfsgerechtigkeit ihres Handlungsrepertoires sowie die Wissensquellen, auf die sie sich stützen. Diese Studie zeigt, wie ambulante Pflegedienste bessere Rahmenbedingungen für professionelles Handeln schaffen können und wo die Grenzen einer fachgemäßen Interaktionsgestaltung sichtbar werden.
  • Deutsch
  • Frankfurt am Main
  • |
  • Deutschland
  • Höhe: 21 cm
  • |
  • Breite: 14.8 cm
978-3-86321-545-3 (9783863215453)
Oliver Lauxen, M.A. Pflegewissenschaft, Altenpfleger. Er ist seit 2010 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Wirtschaft, Arbeit und Kultur (IWAK), Zentrum der Goethe-Universität Frankfurt am Main, seit 2012 Bereichsleiter "Regionale Arbeitsmärkte".

Noch nicht erschienen

ca. 29,95 €
inkl. 5% MwSt.
Vorbestellen