Atlas der verlorenen Paradiese

 
 
Frederking & Thaler (Verlag)
  • erschienen am 16. Mai 2018
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 127 Seiten
978-3-95416-260-4 (ISBN)
 
Seit Menschengedenken sehnen sich die Menschen nach einem Ort des vollkommenen Glücks. Der bibliophil gestaltete Band mit handgezeichneten Karten stellt rund 30 solcher Paradiese vor, die oft sehr verschieden ausfallen. Er erzählt von der Schönheit Persischer Gärten, von den Lebensgemeinschaften der Beginen, von der antiken Stadt Milet, von der Insel der Frauen, von Schloss Hohenschwangau und vom »glücklichsten Anwesen der Welt« ...
1. Auflage
  • Deutsch
  • Deutschland
  • Höhe: 266 mm
  • |
  • Breite: 189 mm
  • |
  • Dicke: 17 mm
  • 549 gr
978-3-95416-260-4 (9783954162604)
3954162601 (3954162601)
Gilles Lapouge ist Autor und Journalist und hat Geschichte und Geografie studiert. Seit mehreren Jahrzehnten ist er französischer Korrespondent einer brasilianischen Tageszeitung. Jedes Jahr nimmt er am Festival Etonnants Voyageurs in dem bretonischen Küstenort Saint-Malo teil, das sich rund um Reiseliteratur dreht.

Sofort lieferbar

29,99 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb

Abholung vor Ort? Sehr gerne!
Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung des WebShops erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok