SPD-Linke zwischen Revolution, linken Bewegungen und radikalem Reformismus

Linker Aufbruch in Geschichte und Biografien
 
 
Nomos (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 19. April 2021
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 390 Seiten
978-3-8487-7052-6 (ISBN)
 
Der Sammelband über SPD-Linke widmet sich ihrer Geschichte und ausgewählten AkteurInnen von Karl Marx und Friedrich Engels über Rosa Luxemburg, Eduard Bernstein, Rudolf Hilferding, Paul Levi und Viktor Agartz bis zu Willy Brandt, Peter von Oertzen und im Ausblick auch gegenwärtigen Generationen. Unter den Porträts sind auch einige bewusst ausgewählte, eher einem kleinen Kreis von ExpertInnen bekannte SPD-Linke wie Anna Siemsen oder Paul Hertz und einige mehr, die neu entdeckt werden können. Die LeserInnen können sich dadurch gezielt verschiedenen "Epochen" und Strömungen der SPD-Linken widmen und das Handeln und die sozialistische Programmatik in verschiedenen Phasen vergleichend-analytisch und biografisch nachvollziehen. SPD-Linke sind kein monolithischer Block, sondern sind historisch im jeweiligen Kontext Teil und oft auch Motor der Trias Revolutionen, linker Bewegungen und radikalem Reformismus. Mit dem Band gelingt es, Kontinuität und Wandel von SPD-Linken vom Kaiserreich über die Weimarer Republik und Nationalsozialismus bis zur Bundesrepublik Deutschland zu verstehen.
  • Deutsch
  • Baden-Baden
  • |
  • Deutschland
  • Höhe: 208 mm
  • |
  • Breite: 152 mm
  • |
  • Dicke: 20 mm
  • 565 gr
978-3-8487-7052-6 (9783848770526)

Sofort lieferbar

39,00 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb