Schlüsselwerke der Wirtschaftssoziologie

 
 
Springer VS (Verlag)
  • 2. Auflage
  • |
  • erschienen im April 2021
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 630 Seiten
978-3-658-31438-5 (ISBN)
 
Das Buch bietet einen fundierten Überblick über die zentralen Inspirationsquellen und Schlüsselwerke der Wirtschaftssoziologie und ordnet sie historisch wie systematisch ein.Die moderne Wirtschaft ist ohne soziologisches Wissen über ihre sozialen, kulturellen und politisch-institutionellen Grundlagen nicht angemessen zu verstehen. Von dieser Grundannahme ausgehend untersucht die Wirtschaftssoziologie Märkte und Unternehmen, Geld und Eigentum, Tauschformen und Wirtschaftsordnungen. Wie wirken Netzwerke und Kooperationen, Wertideen und Konventionen, Konflikte und Machtasymmetrien auf Märkten und in Unternehmen? Wie bilden sich Preise? Was sind ökonomische Werte? Welchen Einfluss haben kulturelle und staatliche Ordnungen auf Wirtschaftssysteme? Wie kann der Aufstieg und der Niedergang von Märkten soziologisch erklärt werden? Warum sind zahllose Tauschbeziehungen in modernen Gesellschaften marktförmig organisiert, während in anderen Bereichen Märkte abgelehnt werden oder sogar untersagt sind?
2. Aufl. 2021. 2. Aufl. 2021
  • Deutsch
  • Wiesbaden
  • |
  • Deutschland
Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH
  • Fadenheftung
  • |
  • Gewebe-Einband
  • 3 s/w Abbildungen
  • |
  • Bibliographie
  • Höhe: 246 mm
  • |
  • Breite: 173 mm
  • |
  • Dicke: 40 mm
  • 1247 gr
978-3-658-31438-5 (9783658314385)
10.1007/978-3-658-31439-2
weitere Ausgaben werden ermittelt
Dr. Klaus Kraemer ist Universitätsprofessor am Institut für Soziologie der Karl-Franzens-Universität Graz. Dr. Florian Brugger ist wissenschaftlicher Assistent am Institut für Soziologie der Karl-Franzens-Universität Graz.

Inspirationsquellen der neueren Wirtschaftssoziologie.- Schlüsselwerke der neueren Wirtschaftssoziologie.

Das Buch bietet einen fundierten Überblick über die zentralen Inspirationsquellen und Schlüsselwerke der Wirtschaftssoziologie und ordnet sie historisch wie systematisch ein.Die moderne Wirtschaft ist ohne soziologisches Wissen über ihre sozialen, kulturellen und politisch-institutionellen Grundlagen nicht angemessen zu verstehen. Von dieser Grundannahme ausgehend untersucht die Wirtschaftssoziologie Märkte und Unternehmen, Geld und Eigentum, Tauschformen und Wirtschaftsordnungen. Wie wirken Netzwerke und Kooperationen, Wertideen und Konventionen, Konflikte und Machtasymmetrien auf Märkten und in Unternehmen? Wie bilden sich Preise? Was sind ökonomische Werte? Welchen Einfluss haben kulturelle und staatliche Ordnungen auf Wirtschaftssysteme? Wie kann der Aufstieg und der Niedergang von Märkten soziologisch erklärt werden? Warum sind zahllose Tauschbeziehungen in modernen Gesellschaften marktförmig organisiert, während in anderen Bereichen Märkte abgelehnt werden oder sogar untersagt sind?

Die Zielgruppen
Studierende und Lehrende der Soziologie, insbesondere der Wirtschaftssoziologie und Politischen Ökonomie, sowie benachbarter sozialwissenschaftlicher Disziplinen
Die HerausgeberDr. Klaus Kraemer ist Universitätsprofessor am Institut für Soziologie der Karl-Franzens-Universität Graz.Dr. Florian Brugger ist wissenschaftlicher Assistent am Institut für Soziologie der Karl-Franzens-Universität Graz.

Sofort lieferbar

39,99 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb