Franz Vranitzky

Politik mit Haltung
 
 
Czernin (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erscheint ca. am 22. September 2021
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 271 Seiten
978-3-7076-0746-8 (ISBN)
 
Innen- und außenpolitische Spannungen begleiten Franz Vranitzkys politische Karriere. Als Bundeskanzler der Republik Österreich (1986-1997) kämpft er mit viel Diplomatie, inhaltlicher Kompetenz und persönlichem Engagement fu¿r ein angesehenes Österreich. Vranitzkys Kanzlerjahre beginnen turbulent: die Übernahme der FPÖ durch Jörg Haider, die noch 1986 zu Neuwahlen fu¿hrt, die Waldheim-Affäre mit internationalen Auswirkungen und die EU-Beitrittsverhandlungen. Durch das Eingestehen der österreichischen Mitschuld an den Nazi-Verbrechen trägt Vranitzky zu einem neuen Geschichtsbewusstsein bei. Als u¿berzeugter Antifaschist tritt er noch heute gegen Antisemitismus und Rassismus auf und mahnt vor autoritären Systemen sowie dem Abbau des Rechtsstaates und der Demokratie in Europa. Margaretha Kopeinig spricht mit dem Sozialdemokraten u¿ber die großen Grundsatzfragen seines Lebens und seiner politischen Laufbahn: die Abkehr vom Opfer-Mythos, der Weg in die EU und soziale Gerechtigkeit. Franz Vranitzky ist u¿berzeugt davon, dass Politik selbst in Krisensituationen Haltung bewahren muss - heute immer noch hochaktuell.
  • Deutsch
  • Wien
  • |
  • Österreich
  • Höhe: 223 mm
  • |
  • Breite: 145 mm
  • |
  • Dicke: 25 mm
  • 476 gr
978-3-7076-0746-8 (9783707607468)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Margaretha Kopeinig, Mag., Dr., MA, Studium der Soziologie, Politikwissenschaft, Geschichte in Wien und Bogotá. Von 1992 bis Februar 2019 Kurier-Redakteurin und Korrespondentin in Bru¿ssel. Ab März 2019 EU-Koordination und internationale Kontakte fu¿r die Burgenländische Landesregierung; Chefredakteurin des Magazins Burgenland kompakt. Zahlreiche Veröffentlichungen und Preise.

Sofort lieferbar

25,00 €
inkl. 7% MwSt.
In den Warenkorb