Das verfallene Haus des Islam

Die religiösen Ursachen von Unfreiheit, Stagnation und Gewalt
 
 
C.H. Beck (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erscheint ca. am 26. August 2021
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 288 Seiten
978-3-406-77515-4 (ISBN)
 
Das "Haus des Islam" ist vielerorts zum Haus von Krieg, Terror, wirtschaftlicher Stagnation und Diktatur geworden. In seiner bahnbrechenden Analyse dieser desolaten Lage setzt der renommierte Sozialwissenschaftler Ruud Koopmans harte Fakten gegen islamkritische Pauschalurteile und eine modische Selbstkritik des Westens. Er zeigt, wie der Fundamentalismus den Islam weltweit in den Würgegriff nimmt, und fragt, welche Wege aus dieser Sackgasse führen.
  • Deutsch
  • München
  • |
  • Deutschland
mit 16 Abbildungen und 20 Grafiken
  • Höhe: 194 mm
  • |
  • Breite: 124 mm
978-3-406-77515-4 (9783406775154)
Ruud Koopmans ist Direktor der Abteilung "Migration, Integration, Transnationalisierung" am Wissenschaftszentrum Berlin sowie Professor für Soziologie und Migrationsforschung an der Humboldt-Universität zu Berlin und nimmt daneben wichtige beratende Funktionen wahr, etwa als Vorsitzender des Kuratoriums des Deutschen Zentrums für Integrations- und Migrationsforschung (DeZIM). Einem großen Publikum ist er durch regelmäßige Beiträge in großen Zeitungen und Fernsehauftritte bekannt.

Noch nicht erschienen

ca. 14,95 €
inkl. 7% MwSt.
Vorbestellen